: Handlungsorientierung innerhalb reformpädagogischer Strömungen

Handlungsorientierung innerhalb reformpädagogischer Strömungen

Konzeptionelle Klärung und Perspektiven für den Sachunterricht

Studien zur Schulpädagogik, Band 7

Hamburg , 450 Seiten

ISBN 978-3-86064-576-5 (Print)

Zum Inhalt

Handlungsorientierung, handlungsorientiertes Lernen, Erziehung zur Handlungsfähigkeit sind Begrifflichkeiten, die in jüngster Zeit eine Art Inflation erleben. Innerhalb der Schulpraxis zeigt sich Handlungsorientierung jedoch nach wie vor kaum umgesetzt. Obwohl dieses wichtige Unterrichtsprinzip schon seit der Reformpädagogik von Pädagogen gefordert und verwirklicht wurde, konnte es sich bis jetzt auf der breiten Ebene des Schulwesens nicht durchsetzen.

Die Autorin versteht ihr Buch als Anregung und als Beitrag, handlungsorientiertes Lernen im Unterricht zu realisieren. Dabei bezieht sie sich auf die Grundschuldidaktik, genauer auf das Unterrichtsfach Sachunterricht und weist innerhalb dieses Faches Wege und Möglichkeiten der Verwirklichung von Handlungsorientierung auf.

Zu diesem Zweck werden reformpädagogische Strömungen sowie heimatkundlich und wissenschaftlich orientierte Konzeptionen des Sachunterrichts daraufhin analysiert, wie sich Handlungsorientierung jeweils darstellt. Die Ergebnisse der Analyse sollen auf den Sachunterricht bezogen werden. Das Ziel hierbei ist, Perspektiven aufzuzeigen, wie sich Handlungsorientierung im Sachunterricht heute realisieren könnte und welche Möglichkeiten der didaktisch-methodischen Umsetzung sich ergeben.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲