: Neuronale Hemmungen in epileptischen Herden

Neuronale Hemmungen in epileptischen Herden

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 10

Hamburg , 120 Seiten

ISBN 978-3-86064-075-3 (Print)

Zum Inhalt

Klassischerweise wird als Ursache epileptischer Entladungen ein gestörtes Verhältnis von Hemmungen und Erregungen zugunsten der letzteren angenommen. Entsprechend werden stark vermehrte “gigantische” Erregungen beobachtet. Wie der Autor mit diesem Buch zeigt, sind jedoch nicht nur die Erregungen vergrößert, sondern auch die Hemmungen: epileptische Entladungen stellen einen Zustand pathologischer Ordnung mit stark synchronisierten Erregungen und Hemmungen dar. Tatsächlich sind diese vergrößerten Hemmungen Ursache der charakteristischen rhythmischen Entladungsmuster. An der Generierung der Entladungsmuster sind aber auch die nicht–epileptischen, den Focus umgebenden Hirnstrukturen beteiligt.

Weiterhin zeigt dieses Werk, daß die verschiedenen epileptischen Entladungsmuster eine grundsätzliche funktionelle Organisation des Cortex widerspiegeln. Aus der Kenntnis der Mechanismen, die an der Entstehung der verschiedenen epileptischen Entladungsmuster beteiligt sind und in diesem Buch charakterisiert werden, eröffnet sich eine Reihe neuer Perspektiven für die Untersuchung modulierter Transmittersysteme und Pharmaka.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲