: Auswirkungen des b-Carbolins ZK 93 426 bei Tiermodellen der Demenz  vom Alzheimer-Typ

Auswirkungen des b-Carbolins ZK 93 426 bei Tiermodellen der Demenz vom Alzheimer-Typ

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 8

Hamburg , 131 Seiten

ISBN 978-3-86064-053-1 (Print)

Zum Inhalt

Die Demenz vom Alzheimer-Typ weist weltweit steigende Prävalenzen und Inzidenzen auf und wird in der Zukunft in noch stärkerem Umfang als bisher eine massive medizinische und soziale Herausforderung darstellen.
Dieser Problematik steht eine bisher unbefriedigende Therapie der Erkrankung gegenüber, da sich Pharmaka aus der Klasse der Nootropika als weitgehend unwirksam erwiesen haben. Hinsichtlich der mnestischen Störungen, die bei der Alzheimer‘schen Demenz auftreten, wird der cholinergen Degeneration im basalen Vorderhirn eine wesentliche Bedeutung beigemessen. Aufgrund dessen ist es ein Ziel der pharmakologischen Therapie, die cholinerge Transmission des basalen Vorderhirns zu verbessern. Eine derartige Aktivierung der cholinergen Neurone ist eventuell mit Substanzen aus der Klasse der ß-Carboline möglich. Dieser hypothetische therapeutische Ansatz wird in der Arbeit von T. Steckler dargestellt.
Des weiteren werden Ergebnisse dreier verhaltenspharmakologischer Experimente diskutiert: Ratten mit (1) Läsionen des cholinergen basalen Vorderhirns, (2) mit Läsionen neocorticaler cholinerger Projektionsareale, oder (3) mit systemischer anticholinerger Scopolaminbehandlung explorierten ein radiales Tunnellabyrinth.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲