Forschungsarbeit: Erwerb und Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache

Erwerb und Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache

Empirische Studien und unterrichtliche Implikationen

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse, Band 223

Hamburg 2018, 260 Seiten
ISBN 978-3-8300-9808-9

DaF, Explizites und implizites Wissen, Formeln und Routinen, Fremdsprachenunterricht, Idiomatik, Interkulturalität, Kausalität, Kommunikationsstrategien, Konjunktionen, Linguistik, Modalität, Spracherwerb, Sprachwissenschaft, Wortschatz

Zum Inhalt

deutsch | english

Diese Forschungsarbeit gibt einen Überblick über die zentralen Ergebnisse meiner Untersuchungen zu empirischen Erwerbsprozessen beim Erwerb des Deutschen als Fremdsprache (hauptsächlich bei koreanischen Lernern). Die festgestellten Erwerbssequenzen (in den Bereichen Modus, Kasus, Tempus, Präpositional- und Adverbialsystem, Konjunktionalsystem etc.) münden dann in didaktisch-methodische Überlegungen zur Gestaltung unterrichtlicher Prozesse.

Zentrale Bezugsdisziplin des Forschungsgebiets „Deutsch als Fremdsprache“ ist neben der germanistischen Linguistik die empirische Sprachlehr- und Sprachlernforschung, die auch als L2-Erwerbsforschung bezeichnet wird und ihren Ursprung in den korrespondierenden anglo-amerikanischen Disziplinen des Second Language Acquisition Research und des L2-Classroom Research hat.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben