Doktorarbeit: Fehlgründungen von Universitäten im Spätmittelalter

Fehlgründungen von Universitäten im Spätmittelalter

Motive und Bedingungen für die Entstehung der mittelalterlichen Universität

Schriften zur Ideen- und Wissenschaftsgeschichte, Band 11

Hamburg , 488 Seiten

ISBN 978-3-8300-7437-3 (Print)
ISBN 978-3-339-07437-9 (eBook)

Rezensionen

[...] Tao Zhangs großes Verdienst ist, dies Dickicht gerodet zu haben, nicht allumfassend, aber doch beinah. Für die Universitätsgeschichte ist das vorliegende Werk ein Glücksfall.
in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, FZPhTh 62 (2015) 1
[...] Der besondere Wert der Heidelberger Dissertation dürfte zunächst in der sorgfältig und detailreich aus den Quellen erarbeiteten Analyse der kompletten wie teilweisen Fehlgründung der Universitäten in Lucca und Barcelona liegen. Instruktiv ist zudem der Vergleich mit der Situation in Mitteleuropa.
Die offenkundig intensiv konsultierten Archivalien sowie die verarbeitete Forschungsliteratur findet man in einem umfangreichen Quellen- und Literaturverzeichnis.
Man ist schon erstaunt, daß ein Chinese sich der schon allein sprachlich sehr anspruchsvollen Aufgabe gestellt hat, Quellen in mehreren europäischen Sprachen zu verarbeiten. Das Ergebnis nötigt großen Respekt ab. Ein Index, der Personen, vor allem der Könige, Päpste und Landesherrn sowie geographische Begriffe vereint, beschließt das Werk.
[...] Tao Zhang stellt jedoch eine beeindruckende Grundlage für die weiterführende Bearbeitung vergleichender Fragestellungen bereit. Sein Verdienst besteht in der selten geleisteten Überwindung nationaler Grenzen, die universitätshistorische Forschungen in Europa immer noch nachhaltig prägen.

Zum Inhalt

Das Buch versteht sich als Beitrag zur mittelalterlichen Universitätsgeschichte. Nicht jeder Versuch, eine Universität zu gründen, war damals erfolgreich. Viele Vorhaben blieben lediglich Planung und weit entfernt von einer Realisierung. Solche „Fehlgründungen“ von Universitäten (vor allem des 14. und 15. Jahrhunderts) werden hier untersucht. Ausgewählte gescheiterte Beispiele, vor allem aus Italien, der Iberischen Halbinsel und Deutschland werden eingehend vergleichend betrachtet und zu erfolgreichen Gründungsversuchen in Beziehung gesetzt. Dabei treten die allgemeinen Gründungsintentionen mittelalterlicher Universitätsgründer deutlicher hervor. Auch werden die eine Gründung begünstigenden Faktoren schärfer als bisher erfasst. Die Untersuchung geht auf die archivalischen Quellen zahlreicher Universitätsgründungen ein und sucht ein vertieftes Verständnis seines wichtigen Gegenstandes zu erreichen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲