Dissertation: Evaluation der Qualität von Unterricht und Praxisanleitung an Fachschulen für soziale Berufe

Evaluation der Qualität von Unterricht und Praxisanleitung an Fachschulen für soziale Berufe

Studien zur Berufs- und Professionsforschung, Band 3

Hamburg 2009, 260 Seiten
ISBN 978-3-8300-4763-6 (Print & eBook)

Andreas Helmke, Angebots-Nutzungs-Modell, Beruf, Evaluationsforschung, Fragebogenkonstruktion, Fritz Oser, Hilbert Meyer, Mehrebenenanalyse, Praxisanleitung, Psychologie, Rückmeldungen von Studierenden, Schulentwicklung, Selbstevaluation, Sozialwissenschaft, Soziologie, Standards der Lehrerbildung, Subjektive Unterrichtstheorien, Unterrichtsforschung, Unterrichtsqualität, Zehn Gütemerkmale des Unterrichts

Zum Inhalt

Der Autor beschreibt die Planung und Durchführung eines umfangreichen Selbstevaluationsprojekts am Institut für soziale Berufe Schwäbisch Gmünd/Ellwangen. Im Rahmen dieses Projekts wurde die Qualität von Unterricht und Praxisanleitung aus Sicht der Studierenden des Instituts in zwei aufeinander folgenden Schuljahren eingeschätzt. Hierzu wurden auf der Grundlage von theoretischen Modellen zur Unterrichtsqualität (Helmke, 2003; Oser, 2001; Meyer, 2004) zusammen mit den Studierenden und Lehrkräften valide und reliable Fragebögen entwickelt und unter Einhaltung der Standards der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) erprobt.

Statistische Auswertungen der ca. 15000 Fragebögen mit Hilfe von Faktorenanalysen und Mehrebenenanalysen zeigen für die Bewertungsinhalte Unterricht und Praxisanleitung interessante und unterschiedliche Faktorenstrukturen auf. Weiterhin geben sie Aufschluss über den Einfluss zusätzlich erhobener Variablen (z.B. Unterrichtszeitpunkt, Ausbildungsjahr der Studierenden oder Dienstalter der Lehrkräfte) und erlauben die Ableitung notwendiger Aspekte für den Erfolg von Selbstevaluationsprojekten.

Durch dieses Projekt wird insbesondere das neue Anwendungsfeld der fachpraktischen Ausbildung in sozialen Berufen erschlossen. Somit sind die Ergebnisse zumindest auf alle Ausbildungen in sozialen Berufen generalisierbar und sind prinzipiell für alle Berufsausbildungen mit einem zweigliedrigen System der Theorie- und Praxisausbildung sowie für die Durchführung von Selbstevaluationsprojekten von hohem Interesse.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben