Doktorarbeit: Computerunterstütztes kooperatives Lernen in der Weiterbildung

Computerunterstütztes kooperatives Lernen in der Weiterbildung

- CSCL enabling model -Entwicklung eines didaktischen Modells

Computergestütztes Lernen, Band 5

Hamburg 2007, 334 Seiten
ISBN 978-3-8300-2982-3 (Print & eBook)

Bildungswissenschaft, Computergestütztes Lernen, CSCL, E-Learning, Kooperatives Lernen, Mediendidaktik, Pädagogik, Weiterbildung

Zum Inhalt

Die Studie ist ein Beitrag zur medienpädagogischen, nutzungsorientierten Grundlagenforschung (Use-inspired basic research). Die Forschungsziele sind darauf ausgerichtet, Erkenntnisse über die Möglichkeiten und Grenzen des kooperativen E-Learnings (CSCL = Computer Supported Cooperative Learning) von örtlich und/oder zeitlich verteilten Lerngruppen im Rahmen von Weiterbildungslehrgängen zu ermitteln und sie in ein geeignetes didaktisches Konzept zum Einsatz in der beruflichen Weiterbildung zu transformieren.

Ausgangsthese dieser Studie ist die Vermutung, dass kooperative Lernsituationen beim E-Learning zwar eine Rolle spielen, die Potenziale des CSCL jedoch nur in einem geringen Umfang erkannt und umgesetzt werden. Um diese These zu untersuchen, werden Bildungsverantwortliche zum kooperativen Lernen bei ihren E-Learning-Seminaren befragt. Die Befragung ermittelt den Stellenwert und die Umsetzungsweise von CSCL bei E-Learning-Seminaren beruflicher Weiterbildungsträger.

Auf der Basis dieser Untersuchung erfolgt die Entwicklung eines didaktischen Modells für das computerunterstützte kooperative Lernen in der Weiterbildung mit dem Titel „CSCL enabling model“. Das Modell zielt darauf ab, Verantwortliche von E-Learning-Seminaren bei der Gestaltung und der Integration von CSCL-Situationen in E-Learning-Seminare zu unterstützen.

Die Auswahl des Themas erfolgte vor dem Hintergrund, dass im Bereich des E-Learnings eine Entwicklung weg von einer rezeptiv-passiven hin zu einer kooperativ-konstruktiven Gestaltung netzbasierter Lernumgebungen festzustellen ist. Um diesen Prozess zu fördern ist die CSCL-Forschung dazu aufgerufen, neuartige Nutzungsszenarien für CSCL zu entwickeln und Lernprozesse flexibel durch CSCL-Systeme zu unterstützen. Der Autor leistet mit der Entwicklung des „CSCL enabling model“ einen entsprechenden Beitrag zu dieser Zielsetzung.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben