Studie: Alternative Zahlungssysteme

Alternative Zahlungssysteme

Währung, Altruismus und Bruttoinlandsprodukt

Wirtschaftspolitik in Forschung und Praxis, Band 30

Hamburg 2007, 138 Seiten
ISBN 978-3-8300-2921-2 (Print & eBook)

Europäische Zentralbank, Finanzpolitik, Freihandel, Neoliberalismus, Notenbank, Regionalwährung, Tauschring, Volkswirtschaftslehre, Währung

Zum Inhalt

Komplexe moderne Gesellschaften sind arbeitsteilig und differenzieren sich aus. In einer Art Evolution bleiben sie nicht erhalten, sondern entwickeln sich stets weiter: politisch und auch ökonomisch. Es ist unwahrscheinlich, dass nationale parlamentarische Demokratien, Wahlsysteme, nationale Notenbanken, Volkswirtschaften und Finanzsysteme in ihrer heutigen Form überdauern. In logischer Konsequenz werden positiv verzinste, kumulierende Währungen durch Komplementärwährungen ergänzt.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben