Doktorarbeit: Das Fehlverhalten des Arbeitnehmers bei Arbeitsunfähigkeit

Das Fehlverhalten des Arbeitnehmers bei Arbeitsunfähigkeit

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 89

Hamburg , 452 Seiten

ISBN 978-3-8300-2793-5 (Print)
ISBN 978-3-339-02793-1 (eBook)

Zum Inhalt

Die Arbeitsgerichte haben sich immer wieder mit der Frage zu befassen,
ob bestimmte Verhaltensmuster von Arbeitnehmern während einer Ar-
beitsunfähigkeit mit ihren arbeitsvertraglichen Pflichten vereinbar sind.
"Das Fehlverhalten des Arbeitnehmers bei Arbeitsunfähigkeit“ beleuch-
tet das besondere Spannungsfeld an der Grenze zwischen freier Per-
sönlichkeitsentfaltung und arbeitsvertraglichen Pflichten.

Hervorzuheben ist die umfassende Analyse der Literatur und Recht-
sprechung zu diesem Thema. Der Autor zeigt anhand der dogmatischen Entwicklung und eines Vergleichs mit anderen außerdienstlichen Verhal-
tensweisen die Ungenauigkeit der bisherigen Lösungsansätze auf. Die
Begriffe genesungswidriges Verhalten, Vortäuschen von Arbeitsunfähig-
keit und Entgeltfortzahlungsbetrug werden randscharf voneinander ab-
gegrenzt.

Auf dieser Grundlage wird für jeden dieser Bereiche untersucht, welche
Pflichten den arbeitsunfähigen Arbeitnehmer in Bezug auf sein außer-
dienstliches Verhalten treffen und welche rechtlichen Folgen mit ihrer
Verletzung einhergehen. Beachtenswert ist dabei insbesondere die Be-
rücksichtigung unterschiedlicher Lebens- und Motivationslagen des Ar-
beitnehmers (Suchterkrankungen, religiöse und weltanschauliche Motive,
freie Entfaltung der Persönlichkeit).

Ein besonderer Verdienst gerade im Hinblick auf die arbeitsrechtliche
Praxis sind die Ausführungen zur Darlegungs- und Beweislast. Der Autor
stellt zunächst den Beweiswert von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
aus dem In- und Ausland dar. Daran anschließend wird die Wirkung
typischer Fehlverhaltensmuster auf die Beweiskraft der Arbeitsunfähig-
keitsbescheinigung untersucht und ihr Wert als Gegenbeweis beurteilt.

Ein weiterer Abschnitt widmet sich den personalpolitischen Möglichkeiten
zur Reduktion von Fehlzeiten und zur Aufklärung von Pflichtverletzungen
im Zusammenhang mit Arbeitsunfähigkeit. Hierbei werden insbesondere
betriebsverfassungsrechtliche Aspekte beleuchtet, die bei der Umsetzung
von Maßnahmen wie z.B. Anwesenheitsprämien, vorgezogenen Nach-
weispflichten oder Krankengesprächen zu beachten sind.

Alles in allem macht die gelungene Verknüpfung von Forschung und
Praxis dieses Buch nicht nur zu einem wissenschaftlich interessanten
Werk, sondern zugleich zu einem Leitfaden für Personal- und Arbeits-
rechtspraktiker.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲