Doktorarbeit: Die Online-Lieferung im Urheberrecht

Die Online-Lieferung im Urheberrecht

Studien zum Gewerblichen Rechtsschutz und zum Urheberrecht, Band 14

Hamburg 2006, 250 Seiten
ISBN 978-3-8300-2274-9 (Print), ISBN 978-3-339-02274-5 (eBook)

Download, Erschöpfung, Filesharing, Informationsgesellschaft, Online-Lieferung, Online-Vertrieb, Piratenware, Privatkopie, Raubkopie, Rechtswissenschaft, Tauschbörsen, Urheberrecht

Zum Inhalt

Holger Nieland untersucht den urheberrechtlichen Rahmen, der für die Online-Lieferung nach dem Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft (2003), der EG-Harmonisierungsrichtlinie (2001/29/EG) und den WIPO-Verträgen 1996 („Internet-Treaties“) besteht.

Die Online-Lieferung ermöglicht es, urheberrechtlich geschützte Werke in digitalisierter und entmaterialisierter Form über das Internet zu verschicken. Sie tritt als technische Alternative an die Stelle des klassischen Vertiebs mittels Verbreitung (§17 UrhG). Varianten der Online-Lieferung sind die Werkvermittlung auf interaktiven Abruf, also über kommerzielle On-Demand-Dienste oder Filesharing-Dienste (Online-Tauschbörsen), ebenso wie der Versand per E-Mail.

Aus den technischen Besonderheiten der Online-Lieferung folgen neue urheberrechtliche Fragestellungen: Der Online-Erwerber eines Werkexemplars wird durch den Download selbst zum Hersteller seines Exemplars, was für den Erschöpfungsgrundsatz des Urheberrechts ebenso von Bedeutung ist wie für den Online-Erwerb von Piratenware (d.h. für das Herunterladen unautorisierter Online-Angebote). Durch die Teilnahme an Tauschbörsen wird er darüber hinaus zum (unautorisierten) Kulturvermittler. Die Anonymität der Teilnehmer in den Filesharing-Netzen wirft für die Rechteinhaber neue Probleme in der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen auf.

Da die Online-Lieferung im Internet an die Stelle der klassischen Verbreitung tritt, geht der Autor anhand der einzelnen Problemfelder der Frage nach, ob für den Vertrieb von Werkexemplaren – unabhängig vom gewählten Vertriebskanal – ein widerspruchsfreier Urheberrechtsrahmen besteht.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben