Dissertation: Persönlichkeitseigenschaften, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholmissbrauch bei Gewalttätern

Persönlichkeitseigenschaften, Persönlichkeitsstörungen und Alkoholmissbrauch bei Gewalttätern

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 115

Hamburg 2006, 220 Seiten
ISBN 978-3-8300-2222-0 (Print & eBook)

Alkoholmissbrauch, forensische Psychologie, Gewaltstraftat, Maßregelvollzug, Persönlichkeitseigenschaften, Persönlichkeitsstörung, Psychologie

Zum Inhalt

Bei der Analyse delinquenter Handlungen kommt der psychosozialen Entwicklung des Straftäters eine besondere Bedeutung zu: Insbesondere die Persönlichkeitsstruktur von Gewalt- und Sexualstraftätern wird auf bestimmte Merkmale hin analysiert.

In dem Buch geht es vor allem um die Frage, ob sich Gewaltstraftäter mit einer Alkohol-/Drogenproblematik auf sechs Persönlichkeitsdimensionen (in Anlehnung an das Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit) von anderen Personen unterscheiden.

Es wird der Versuch unternommen, mehr über die Zusammenhänge von Alkohol, Gewalt und Persönlichkeit zu erfahren. Dafür wurden annähernd 300 männliche Personen untersucht. Die meisten von ihnen waren aufgrund einer Straftat, die sie unter Alkoholeinfluss begangen hatten, gemäß § 64 StGB im Maßregelvollzug untergebracht. Eine Vergleichsgruppe setzte sich aus drei Untergruppen zusammen.

Für die Erforschung und den Vergleich der Persönlichkeitsmerkmale wurde ein Persönlichkeitsfragebogen eingesetzt, der neben den fünf Persönlichkeitsfaktoren Nervosität, Extraversion, Offenheit, Kontrolliertheit/Normorientierung und Altruismus aus einem weiteren Faktor, der Risiko- und Kampfbereitschaft, besteht.
Ebenso wurden die Zusammenhänge von Alkoholmissbrauch und Psychopathy einer Analyse unterzogen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben