Magisterarbeit: Die urheberrechtliche Vervielfältigung zu Sendezwecken in der Schweiz

Die urheberrechtliche Vervielfältigung zu Sendezwecken in der Schweiz

Studien zum Gewerblichen Rechtsschutz und zum Urheberrecht, Band 13

Hamburg , 120 Seiten

ISBN 978-3-8300-2213-8 (Print)
ISBN 978-3-339-02213-4 (eBook)

Zum Inhalt

Dieses Buch bietet einen Überblick über die Problematik der Vervielfältigung zu Sendezwecken im internationalen, europäischen und im schweizerischen Recht.

Seit den 90er Jahren haben die Radiostationen ihren Produktionsablauf (Workflow) drastisch geändert, indem der Computergesteuerte CD-Wechsler durch den Computer direkt abgelöst wurde. Gemäss den Sendeanstalten soll dieser technische Umweg keine rechtlichen Konsequenzen haben. Ganz anders legt dies die Musikindustrie dar: Sie pocht auf ihrem Vervielfältigungsrecht und verlangt eine Entschädigung für diesen technischen Vorgang.

Diese technische Revolution offenbart eine Reihe komplexer Rechtsfragen. Seit einigen Jahren beschäftigen sich darum die Rechtsdienste der privaten und öffentlichen Sendeanstalten und diejenigen der Interessengemeinschaften der Künstler und Tonträgerhersteller intensivst mit dem Recht der Vervielfältigung im Rundfunkbereich. Vereinfacht ausgedrückt stellt sich die Frage, warum es nicht das Gleiche sein soll, ob man einen Musiktitel ab CD oder ab Festplatte eines Computers sendet. Diese Frage wird weder vom Schweizerischen Urheberrecht noch von den Eidgenössischen Gerichten befriedigend beantwortet. In Verbindung mit der anstehenden Urheberrechtsrevision wurden bereits Vorschläge zur Problembewältigung den Rechtskommissionen unterbreitet. In diesem Buch werden diese verschiedenen Vorschläge im Lichte des nationalen, europäischen und internationalen Recht untersucht.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲