Magisterarbeit: Knotenpunkt der Globalisierung: Die Werft von Alang in Gujarat/Indien

Knotenpunkt der Globalisierung: Die Werft von Alang in Gujarat/Indien

HERODOT – Wissenschaftliche Schriften zur Ethnologie und Anthropologie, Band 7

Hamburg , 144 Seiten

ISBN 978-3-8300-1860-5 (Print)
ISBN 978-3-339-01860-1 (eBook)

Rezension

[...] bietet das Buch aufgrund der Qualität der ihm zugrunde liegenden Feldforschungen und der Anwendung einer Vielzahl von Modellen und Theorien aus dem Bereich der Migrationsforschung einen wichtigen Beitrag zum Verständnis globaler bzw. regionaler Migrationsprozesse [...].
Konsequenterweise kann Ebners Buch nur jedem an Migration im Zeitalter der Globalisierung interessiertem Wissenschaftler empfohlen werden. [...]
in: Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte, 16 (2016)

Zum Inhalt

Im Zuge der Globalisierung entstehen Industriestandorte in der sog. Dritten Welt, die einen Anziehungspunkt bilden für die Wanderbewegungen von unzähligen Arbeitsmigranten. Dabei entstehen dichte Siedlungsräume von städtischen Ausmaßen, die in Bezug auf ihre Demographie und ihre sozialen Strukturen mit den konventionellen Modellen von „Kultur“ oder „Gesellschaft“ kaum noch beschreibbar sind.

Ausgehend von einer Feldforschung auf der größten Schiffsverschrottungswerft Indiens untersucht die Ethnologin Annegret Ebner soziale und kulturelle Dimensionen der „Migrantenstadt“ von Alang.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲