Doktorarbeit: Das Führerschaftsprinzip bei Inspektionsspielen

Das Führerschaftsprinzip bei Inspektionsspielen

Forschungsergebnisse zur Informatik, Band 59

Hamburg 2002, 140 Seiten
ISBN 978-3-8300-0527-8 (Print & eBook)

Angewandte Mathematik, Datenverifikation, Führerschaftsprinzip, Gleichgewichte, Informatik, Inspektionsspiele, Kontrollen, Selbstbindung, Spieltheorie, Strategien

Zum Inhalt

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die spieltheoretische Modellierung und Analyse des sog. Führerschaftsprinzips, d.h. von Situationen, bei denen eine Person oder Gruppe ihre Handlungen im vorhinein ankündigt.

Entgegen der Intuition, bei strategischen Entscheidungen möglichst wenige Informationen preiszugeben, zeigt sich, daß eine solche Ankündigung in vielen Fällen vorteilhaft für die betreffende Seite sein kann. Darüber hinaus kann gezeigt werden, daß die Ankündigung von geeigneten gemischten Strategien sogar generell nicht von Nachteil ist.

Neben der Behandlung allgemeiner Führerschaftsspiele wird auch die in der Praxis wichtige Klasse der Bimatrix-Spiele unter dem Aspekt der Führerschaft betrachtet und eine einfache Methode zur Bestimmung von Gleichgewichten vorgestellt.
Besonderes Augenmerk gilt schließlich der Anwendung des Führerschaftsprinzips bei der Modellierung von Inspektionssituationen, d.h. Situationen, bei denen sich eine Seite (Inspizierter) im Rahmen eines Vertrages zu bestimmtem Verhalten verpflichtet hat, während eine andere Seite (Inspektor) die Einhaltung der vertraglichen Regeln kontrolliert. Die daduch gegebene Asymmetrie in der Möglichkeit für eine glaubwürdige Ankündigung (Selbstbindung) ermöglicht in natürlicher Weise die Anwendung des Führerschaftsprinzips.
Dazu werden in den abschließenden Kapiteln zwei umfangreiche Anwendungsbeispiele aus den Gebieten Datenverifikation und stichprobenartiger Vor-Ort-Kontrollen gegeben.

Für die Praxis läßt sich aus den Ergebnissen ableiten, daß in vielen Fällen, insbesondere bei den hier im Vordergrund stehenden Inspektionssituationen, deren Anwendungsgebiete von Abrüstungskontrollen bis hin zu alltäglicheren Problemstellungen, wie Geschwindigkeits- oder Fahrkartenkontrollen, reichen, die Offenlegung der eigenen Strategie für den Ankündigenden bei geeigneter Strategienwahl von Vorteil ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben