Dissertation: Planung und Realisierung europäischer Verkehrswege in Portugal

Planung und Realisierung europäischer Verkehrswege in Portugal

Planungs-, Verkehrs- und Technikrecht, Band 2

Hamburg 2001, 330 Seiten
ISBN 978-3-8300-0305-2 (Print)

Europäische Union, Fernstraßen, Infrastruktur, Planungsrecht, Portugal, Rechtswissenschaft, Schiene, Schienenwege, Transeuropäische Verkehrsnetze, Verkehrswegeplanung

Zum Inhalt

Diese Arbeit stellt das Recht der Planung und Realisierung von Fernstraßen, Schienenwegen und Flughäfen in Portugal dar. Schwerpunkt sind die Verkehrsinfrastrukturen von europäischer Relevanz. Eingrenzungskriterium hierfür ist die Einbeziehung in die gemeinsame europäische Planung im Rahmen der Transeuropäischen Verkehrsnetze nach Art. 154-156 des EG-Vertrags.

Zunächst beschreibt der Autor das portugiesische Planungsrecht der drei Verkehrssektoren zusammenfassend, um danach die europäische Komponente der portugiesischen Verkehrswegeplanung zu erläutern. Schließlich stellt er die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der portugiesischen und deutschen Verkehrswegeplanung und -realisierung heraus.

Das Buch will zum Verständnis verschiedener nationaler Planungskonzepte innerhalb der Europäischen Union beitragen. Für das deutsche Planungsrecht können sich auf diese Weise Gesichtspunkte zur Steigerung der Planungseffizienz ergeben.

Die Darstellung der portugiesischen Verkehrswegeplanung ist aus deutscher Sicht nicht zuletzt auch deshalb interessant, weil trotz der unterschiedlichen Größe, Verwaltungsstruktur und Wirtschaftskraft beider Staaten ähnliche Probleme im Verkehrsinfrastrukturbereich existieren.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben