Doktorarbeit: Auswirkung einer Kaufuntersuchung im Geflecht der Haftung von Verkäufer und Tierarzt beim Pferdekauf

Auswirkung einer Kaufuntersuchung im Geflecht der Haftung von Verkäufer und Tierarzt beim Pferdekauf

Studien zum Zivilrecht, Band 119

Hamburg , 348 Seiten

ISBN 978-3-339-12322-0 (Print)
ISBN 978-3-339-12323-7 (eBook)

Zum Inhalt

Die Kauf- oder Ankaufsuntersuchung als Begutachtung des Pferdes durch einen Tierarzt gewinnt mit der wachsenden Anzahl an Pferdesportlern, steigenden Kaufpreisen im Pferdehandel und Haftungsrisiken des Verkäufers immer mehr an Bedeutung für beide Kaufvertragsparteien. Dabei ist die Kaufuntersuchung längst nicht mehr nur eine veterinärmedizinische, sondern auch juristische Erscheinung; damit verbundene Rechtsstreitigkeiten nehmen zu. Verklagt werden zum einen sowohl der Verkäufer wie auch der die Kaufuntersuchung durchführende Tierarzt vom Käufer, wenn sich dessen Erwartungen in Bezug auf die Einsatzfähigkeit des Pferdes nicht erfüllen und sich einige Zeit nach dem Kauf gesundheitliches Problem des Pferdes zeigt, welches in der Kaufuntersuchung nicht aufgefallen war. Zum anderen aber werden Tierärzte immer häufiger auch vom regressnehmenden Verkäufer des Pferdes in Anspruch genommen. Diese Abhandlung behandelt die rechtlichen Auswirkungen der Kaufuntersuchung auf die Haftung des Verkäufers und des Tierarztes, sowie deren Haftungsverhältnis zueinander.

Im vorangestellten medizinischen Teil der Arbeit stellt die Verfasserin zunächst den Ablauf der Begutachtung sowie die häufigsten Pferdekrankheiten und deren Möglichkeit zur Befundung in der Kaufuntersuchung vor.

Es folgt sodann der juristische Blick auf die Haftung des Verkäufers sowie die Auswirkung der Durchführung einer Kaufuntersuchung auf eben diese. Auch die Möglichkeiten zur Haftungsbegrenzung sowie die Rechte des Käufers werden dargestellt, bevor das Kapitel mit der Frage, wie sich der Verkäufer die Kaufuntersuchung am sinnvollsten zur Haftungsreduzierung zu Nutze machen kann, endet.

Im folgenden Abschnitt wird die Haftung des Tierarztes dargestellt, wobei die Verfasserin differenziert zwischen der Haftung gegenüber dem Auftraggeber der Untersuchung und der Haftung gegenüber dem Dritten, also der anderen Kaufvertragspartei. Auch an dieser Stelle wird auf Haftungsbeschränkungen eingegangen und untersucht, wie die Tierärzteschaft solche im Vertrag über die Kaufuntersuchung einbringen kann.

Abgerundet wird das Werk mit einem Blick auf das Verhältnis der Haftung von Verkäufer und Tierarzt, bevor sie mit einem Fazit und Ausblick endet.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲