Forschungsarbeit: Modefotografien der Zeitschrift „Die Dame“ 1930–1939

Modefotografien der Zeitschrift „Die Dame“ 1930–1939

Frauenbilder „für den verwöhnten Geschmack“: Eine Analyse im Hinblick der bildlichen Inszenierung von Weiblichkeit

FEMINAT – Studien zur Frauenforschung, Band 17

Hamburg 2020, 104 Seiten
ISBN 978-3-339-12000-7 (Print), ISBN 978-3-339-12001-4 (eBook)

Die Dame, Dreißiger Jahre, Frauenbild, Geschlechtergeschichte, Körperbilder, Madame d’Ora, Modefotografie, Nationalsozialismus, Neue Frau, Weimarer Republik, Yva, Zeitschrift, Zwanziger Jahre

Zum Inhalt

deutsch | english

Vor dem Hintergrund der Popularität der Neuen Frau besonders auch in der Modegrafik und Modefotografie setzt sich diese Arbeit mit den modischen Frauenbildern der 1930er Jahre in der Zeitschrift Die Dame auseinander. Die Dame gehörte in jenen Jahren zu den tonangebenden europäischen Modezeitschrifen, sie war ein elitäres Blatt ,,für den verwöhnten Geschmack“.

Der Analysezeitraum umfasst die späten Jahre der Weimarer Republik und die ersten Regierungsjahre der Nationalsozialisten und endet zu Beginn des Zweiten Weltkriegs. Dabei geht es um den Wandel des vorbildlichen Frauenbildes in der Modefotografie, der unter anderem anhand der Körperdarstellung, der Modelinie und der Fotogestaltung aber auch im Kontext des Regimewechsels mit der Methodik der seriell-ikonografischen Fotoanalyse analysiert und interpretiert wird. Im Gegensatz zu den modischen Frauenbildern der Zwanzigerjahre handelt es sich dabei um ein noch kaum erforschtes Sujet.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben