In Kürze lieferbar
Dissertation: Mehrsprachiges Bedeutungswissen – Fallstudien zu bildungssprachlichen Begriffen bei mehrsprachigen Grundschulkindern

Mehrsprachiges Bedeutungswissen –
Fallstudien zu bildungssprachlichen Begriffen bei mehrsprachigen Grundschulkindern

Blickpunkt Deutsch als Zweitsprache, Band 5

Hamburg 2020, 410 Seiten
ISBN 978-3-339-11082-4 (Print), ISBN 978-3-339-11083-1 (eBook)

Bedeutungswissen, Bildungswortschatz, Erziehungswissenschaft, Fallstudie, Grundschule, Grundschulkinder, Herkunftssprache, Konzeptuelles Wissen, Mehrsprachigkeit, Türkisch

Zum Inhalt

Der Bildungswortschatz rückt immer mehr in das Zentrum der bildungswissenschaftlichen Forschung. Der mehrsprachige Bildungswortschatz stellt dagegen noch ein junges Forschungsgebiet dar. Im Zentrum dieser Studie steht der Bildungswortschatz in zwei Sprachen. Es handelt sich dabei um den Erwerb des Bedeutungswissens zweisprachiger Kinder am Beispiel von bildungssprachlichen Begriffen und um den Übergang von alltagssprachlichen zu bildungssprachlichen Verwendungsweisen bzw. Lesarten in zwei Sprachen. Es stehen sowohl die deutsche als auch die türkische Herkunftssprache im Blickpunkt der Analyse. Die tiefgründige Analyse gibt Einblicke in Konzeptionen der Grundschulkinder in zwei Sprachen und bildet die Grundlage für die Beschreibung des konzeptuell-semantischen Hintergrundwissens, welches wiederum die wissensbezogene Infrastruktur im sprachsensiblen Unterricht darstellt. Die Ergebnisse der empirischen Studie sind relevant für den ressourcenorientierten Unterricht, in dem der mehrsprachige Lernende als Akteur seiner Sprachbildung fungiert.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben