Druckkostenzuschuss | Dissertation veröffentlichen | Doktorarbeit drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit mehr als 33 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač

Verlagsprogramm

Doktorarbeit: Entwicklung und Anwendung von ökonometrischen Testverfahren zur Koordinationsmängeldiagnose

Entwicklung und Anwendung von ökonometrischen Testverfahren zur Koordinationsmängeldiagnose

Mit CD-ROM

Wirtschafts­politik in Forschung und Praxis, Band 48

Hamburg 2009, 398 Seiten
ISBN 978-3-8300-4579-3

KMD-Konzept, Branchenanalyse, Zeitreihenanalyse, Ökonometrie, Regelkreise, Marktprozesse, Kartelle, Funktionsfähigkeitsanalyse, Wirtschaftspolitik, Stationarität, Strukturbrüche, Kreuzkorrelation, Koordinationsmängel, , Volkswirtschaftslehre

Zum Inhalt

Auf Märkten kann es aufgrund einer mangelhaften Abstimmung des Verhaltens von Nachfragern und Anbietern zu Koordinationsmängeln kommen, die sich z.B. in dauerhaften Überkapazitäten oder Fort­schritts­rück­ständen äußern. Solche Mängel lassen sich mit Hilfe des Koordinationsmängel-Diagnosekonzepts (KMD-Konzeptes) identifizieren.

Das KMD-Konzept behandelt Marktprozesse als Regelkreise, die aufgrund einer negativen Rückkopplung bestimmte Sollwerte stabilisieren. Wie groß diese einschlägigen Rück­kopp­lungsparameter sind, konnte bisher nicht gemessen werden, sondern musste aus dem Bild der Zeitreihen der Regelgrößen erschlossen werden. Im Rahmen der Untersuchung wird nun ein Verfahren entwickelt, das eine direkte Messung der Rückkopplungsparameter mit Hilfe ökonometrischer Methoden gestattet.

Wie gut dieses Verfahren arbeitet, wird getestet, indem geprüft wird, ob in simulierte Marktprozesse "hineingesteckte" Parameterwerte wieder gefunden werden können. Außerdem wird das Verfahren auf drei reale Beispielmärkte angewandt.

Link des Autors

vonblanckenburg.de* - economist weblog

    

Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben

Buch beschaffen

Publikations­angebot einholen