Volltext aus dem Fachbereich Politikwissenschaft

Habilitation: Normative Politikwissenschaft

Normative Politikwissenschaft

Eine analytische Grundlegung

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft

Hamburg , 614 Seiten, ISBN 978-3-8300-5101-5 (Print), ISBN 978-3-339-05101-1 (eBook)

Obwohl politische Entscheidungen stets Werthaltungen einzelner Akteure implizieren, wird in der zeitgenössischen Politikwissenschaft mehrheitlich die Ansicht vertreten, normative Fragen gehörten nicht zu ihrem Gegenstand. [...] Verweigert wird [damit] [...] die Chance auf einen interdisziplinären Diskurs [...]. Vor diesem Hintergrund legt Burth seine Skizze normativer Politikwissenschaft vor, die er zunächst aus der vornehmlich angelsächsischen normativen Policy-Analyse und den metaethischen Konzepten von Habermas, Rawls und insbesondere Druwe heraus konstruiert. Nach einer umfangreichen systematisch angelegten Diskussion metaethischer Ansätze plädiert der Autor zugunsten eines komplexen und anwendungsorientierten metaethischen Kognitivismus.

Analytische Metaethik Angewandte Ethik Anton Leist Habilitation John Rawls Jürgen Habermas Julian Nida-Rümelin Normative Begründung Normative Policyanalyse Politikwissenschaft Politische Philosophie Politische Theorie Ulrich Druwe Wissenschaftstheorie

Nach oben ▲