: Psychologisch-pädagogische Beiträge

Psychologisch-pädagogische Beiträge

Forschungsergebnisse und Diskussionen zu aktuellen Themen

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung, Band 4

Hamburg , 250 Seiten

ISBN 978-3-925630-69-9 (Print)

Zum Inhalt

Kapitel I

Werdegang einer Institution

Nosbüsch, J. - Zur Geschichte der Lehrerbildung in Rheinland-Pfalz

Kapitel II

Sprache und Mitteilung

Geißner, H. - Vom stimmlichen Ausdruck

Andre, K. - Aggression in der Sprache

Wibbing, S. - Erzählen und Elementarisierung - ein synoptisches exegetisch-didaktisches Beispiel

Kapitel III

Sozialisation im Spiegel psychologisch-pädagogischer Forschung

Fippinger, F. - „Kindheit und Jugend im Wandel“ – neue Entwicklungstendenzen im 8. Jugendbericht

Dreesmann, H. - Sozialklima in der Schule Eine sehr persönliche Bilanz

Reuter, S. - Tod und Sterben in der modernen Gesellschaft

Kapitel IV

Organisationspsychologische Anwendungen

Daumenlang, K. - Evaluation von Trainingsmaßnahmen

Hertweck, E. - Frauen und neue Bürotechnologien:

Perspektiven computergestützter Büroarbeit

Kapitel V

Wege diagnostischer Urteilsbildung

Van Quekelberghe, R; Altstötter-Gleich, C;Kanstinger, K; Peter, M. - „Erfassungssystem veränderter – Bewusstseinszustände: Beschreibung und erste Ergebnisse“

Daumenlang, K. - Diagnostisches Urteil und therapeutische Ausrichtung

Jäger, R.S. - Diagnostische Urteilsbildung: falsche Antworten auf falsch gestellte Fragen? Die klassische Kontroverse um klinische versus diagnostische Urteilsbildung unter einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Kapitel VI

Therapie und Rehabilitation

Gieseke, H. - Computergestützte kognitive Rehabilitation

Pritzel, M. - Neuronale Plastizität und Verhalten

Preis, H. - Zum Problem der Behandlung von Schülern mit Lese- und

Rechtschreibschwächen: Das Skotopische Sensitivitätssyndrom (SSS)

Anhang

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲