: Die Metrik des russischen Verses

Die Metrik des russischen Verses

Computeranalyse mit PNMETP la

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft, Band 45

Hamburg , 187 Seiten

ISBN 978-3-86064-954-1 (Print)

Zum Inhalt

Im Zentrum dieses Buches steht eine originelle Theorie der Metrik des russischen Verses, die auf einem Intervallmodell des russischen Verses basiert.

Die Applikation dieses Modells im Rahmen einer algorithmengeleiteten Computeranalyse gestattet die automatische Ermittlung metrischer Formen beliebiger lyrischer Texte. Sie ermöglicht eine neue Sicht auf den Silbenreim, den vers libre und die Rhythmik von Prosatexten und führte zur Unterscheidung von zwei neuen Formen des russischen Akzentverses, des strengen Akzentverses und des Multiintervall-Akzentverses, als Grenzbereich zwischen lyrischen und Prosatexten.

Das Analyseprogramm RIMETR Ia wird an Gedichten aus dem frühen Werk von B. Pasternak und an lyrischen Texten V. Majakovskijs exemplifiziert. Computergestützte Arbeitsweisen in der Verslehre lassen die Erstellung komplexer Informationssysteme zur Metrik russischer Schriftsteller Realität werden.

Die Autoren:

Jevgenij M. Brejdo ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung „Masinnyj fond russkogo jazyka“ am Institut für Russische Sprache der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau. Er ist Verfasser zahlreicher Arbeiten der theoretischen und Computerlinguistik und auf dem Gebiet der theoretischen Poetik spezialisiert.

Jürgen S. Hartung ist als Vertretungsprofessor für Slawistische Sprachwissenschaft am Institut für Slawistik der Pädagogischen Hochschule Erfurt tätig und auf dem Gebiet der Text- und Computerlinguistik sowie der computergestützten Lexikographie spezialisiert.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weiteres Buch der Autoren

Wörterbuch: Metaphern des russischen sexuellen EGO

Metaphern des russischen sexuellen EGO

Ein psycholinguistisches Wörterbuch des aktuellen Sprachgebrauchs

Hamburg , ISBN 978-3-8300-0341-0 (Print)

Nach oben ▲