Doktorarbeit: PASSEN Organisationen AN ihre Umwelt?

PASSEN Organisationen AN ihre Umwelt?

Entwicklung eines systemischen Konstrukts zur Anpassung in und von Organisationen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 90

Hamburg , 216 Seiten

ISBN 978-3-86064-879-7 (Print)

Zum Inhalt

Passen Organisationen an ihre Umwelten? -Ja, sie passen, wenn sie sich als variabel erweisen. Wie aber bewerkstelligen Organisationen diese Passfähigkeit, wie werden Anpassungsprozesse gesteuert? Wie gehen Anpassungsprozesse vor sich, was lösen sie aus und was bewirken sie? Diesen Fragen geht die Autorin in dieser Untersuchung nach.

Anpassung wird auf einer individuellen Ebene, Gruppenebene sowie auf der Ebene der Organisation theoretisch nachgezeichnet. Um eine interdisziplinäre und integrative Sichtweise zu ermöglichen, wird zur Themenbearbeitung eine Metatheorie - die Systemtheorie - konstruktivistischer Färbung genutzt. Mit diesem theoretischen Hintergrund wundert es auch nicht, dass Anpassung in und von Organisationen als Selbstanpassung an eine selbstgeschaffene, d.h. konstruierte Umwelt ist, dass Anpassungsprozesse in den Wahrnehmungen bezüglich der Umwelt und im organisationalen Handeln ihre Begrenzung erfahren. Beides ist in Organisationen verknüpft mit den sozialen Prozessen der Wirklichkeitskonstruktion der Organisation, also mit Organisationskultur und deren Institutionalisierungen wie der Struktur und der Strategie.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲