: Kommunikation und Synchronisation multimedialer Datenströme in verteilten Systemen

Kommunikation und Synchronisation multimedialer Datenströme in verteilten Systemen

Forschungsergebnisse zur Informatik, Band 30

Hamburg , 208 Seiten

ISBN 978-3-86064-503-1 (Print)

Zum Inhalt

Durch Fortschritte in der Kommunikations- und Computertechnik wird die Einbeziehung von Audio- und Videodaten in Computeranwendungen möglich. Beispiele hierfür sind Telekonferenzanwendungen am Arbeitsplatz oder die Verarbeitung von digitalem Filmmaterial in Studios. Der Entwurf und die Implementierung solcher Anwendungen sind wegen der zeitlichen Eigenschaften der Daten jedoch schwierig und zeitaufwendig.

Unterstützung für den Entwurf und die Laufzeitsteuerung multimedialer Anwendungen wird durch eine als „Middleware“ bezeichnete Zwischenschicht geboten. Sie reichert die Basisfunktionen von Betriebssystemen und Netzwerken um anwendungsspezifische Funktionalität an.

In dem Buch wird für den Bereich der Übertragung, Steuerung und Synchronisation von Daten die Funktionalität der Middleware systematisch und umfassend erklärt. Die beschriebenen Konzepte und Studien bieten dem Leser die Möglichkeit, den aktuellen Stand der Forschung in diesem Bereich schnell zu erfassen. Die dargestellten Techniken zur Realisierung der Middleware können von Praktikern benutzt werden, um effizient Audio und Video in Anwendungen zu integrieren. Eine Vielzahl von Abbildungen und ein umfassendes Literaturverzeichnis bieten dem Leser einen schnellen und gründlichen Einstieg in ein interessantes und anspruchsvolles Fachgebiet.

Das Buch präsentiert Ergebnisse aus Forschungsarbeiten und Erfahrungen aus Implementierungsarbeiten für drei logische Ebenen:

  • die Programmierschnittstelle zur Middleware,
  • die Protokolle zur Realisierung der Middleware-Funktionen,
  • die architekturelle Gestaltung der Middleware einschließlich ihrer Anbindung an Betriebssysteme und Netzwerke.

Die Erklärung der einzelnen Ebenen erfolgt am Beispiel eines konkret realisierten Protokolls, des Adaptiven Sychronisationsprotokolls (ASP). Mit ASP können Datenströme, die zwischen beliebig verteilten, vernetzten Rechnern übertragen werden, synchron ausgegeben werden. Schrittweise und systematisch werden verschiedene Verfahren zur Stronsteuerung miteinander verglichen und die Designentscheidungen abgeleitet, die ASP zugrundeliegen. Im weiteren Verlauf erfolgt die Beschreibung der Protokollabläufe von ASP, eine Leistungsbewertung und die Einbettung des Protokolls in eine konfigurierbare Implementierungsarchitektur der Middleware.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲