: Modelle zur simultanen Planung von Investition, Finanzierung und Steuerbilanz

Modelle zur simultanen Planung von Investition, Finanzierung und Steuerbilanz

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 38

Hamburg 1993, 250 Seiten
ISBN 978-3-86064-021-0 (Print)

betriebliche Entscheidungsfelder, Betriebswirtschaftslehre, Finanzierung, Finanzierungsformen, Investition, nichtlineare Optimierungsmodelle, simultane Planung, Simultanmodell, Steuerbilanz

Zum Inhalt

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die simultane Planung von Investition, Finanzierung und Steuerbilanz. Diese drei betrieblichen Entscheidungsfelder bilden zusammen die finanzielle Sphäre einer Unternehmung. Zwischen diesen Unternehmensbereichen bestehen enge, vielschichtige Beziehungen, die in den herkömmlichen Modellen zur Steuerbilanzplanung nicht explizit erfasst werden.
In dieser Arbeit wird daher das Partialmodell „Steuerbilanzplanung“ um die Bereiche „Investition“ und „Finanzierung“ erweitert. Dazu werden mehrere Grundmodelle entwickelt, die die genannten Entscheidungsbereiche mit ihren Interdependenzen simultan planen und sich auf sie konzentrieren.
Formal sind diese Modelle als Nichtlineare Optimierungsansätze ausgestaltet. Durch diese Konzeption gelingt es, den Planungsaufwand im Vergleich zu den verbreiteten Simultanmodellen auf der Grundlage der Linearen Optimierung erheblich zu reduzieren.
In einer ökonomischen Analyse werden anschließend Optimalitätskriterien für die Steuerbilanzplanung unter Berücksichtigung des erweiterten Entscheidungsfeldes abgeleitet und die Auswirkungen unterschiedlicher Finanzierungsformen (Eigenfinanzierung und Fremdfinanzierung mit verschiedenen Tilgungsvarianten) und Investitionsarten (Sach- und Finanzanlagen) auf die Steuerbilanzpolitik untersucht. Insbesondere wird dabei der Frage nachgegangen, inwieweit die modelltechnische Berücksichtigung der betrachteten Finanzierungsformen die Planungsergebnisse beeinflusst.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben