Forschungsarbeit: Lebensbewältigung: Heinrich Bölls Werke

Lebensbewältigung: Heinrich Bölls Werke

Studien zur Germanistik, Band 74

Hamburg 2017, 254 Seiten
ISBN 978-3-8300-9821-8

Angstbewältigung, Germanistik, Heinrich Böll, Kriegsbewältigung, Kulturbewältigung, Lebensbewältigung, Literaturwissenschaft, Machtbewältigung, Nachkriegsliteratur, Vergangenheitsbewältigung

Zum Inhalt

Am 21. Dezember 2017 jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag des Nobelpreisträgers für Literatur Heinrich Böll. Zu diesem Anlass erschien das Buch „Lebensbewältigung: Heinrich Bölls Werke“ von Dr. Boris Dudaš, in dem die Werke von Böll, einem der berühmtesten und erfolgreichsten Schriftsteller der BRD, aus verschiedenen und neuen Perspektiven erneut beleuchtet werden.

Im ersten Teil des Buches wird untersucht, warum Böll ausgerechnet über die Themen Krieg, Angst, Vergangenheit, Macht und Kultur geschrieben hat: Weil er sie auch selbst bearbeiten und damit bewältigen musste. Im zweiten Teil des Buches wird den nach wie vor in der Literaturwissenschaft umstrittenen Frage nach dem Realismus in Bölls Werken nachgegangen, und das Buch schließt mit einem längeren Plädoyer für die weitere Beschäftigung mit Heinrich Bölls Werken, die nach wie vor relevant und aktuell sind, insbesondere im Rahmen des Germanistik-Studiums, besonders in der Auslandsgermanistik.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben