Forschungsarbeit: Der Diskos von Phaistos / The Phaistos Disk

Der Diskos von Phaistos / The Phaistos Disk

Ein Ansatz zu seiner Entschlüsselung / An Approach to its Decryption 2., überarbeitete Auflage / 2nd, Revised Edition

– in englischer und deutscher Sprache –

ANTIQUITATES - Archäologische Forschungsergebnisse, Band 68

Hamburg 2017, 108 Seiten
ISBN 978-3-8300-9625-2

12 Monate, Altertum, Antike, Archäologie, Bilderschrift, Bildzeichen, Decryption, Diskos, Entschlüsselung, Entzifferung, Kalender, Monate, Nashorn, Original oder Fälschung, Phaistos, Plejaden, Schaltmonat, Zahlen im Text

Zum Inhalt

deutsch | english

Der Diskos von Phaistos ist eine gebrannte Tonscheibe von 16 cm Durchmesser, die auf Vorder- und Rückseite mit unbekannten Bildzeichen bedeckt ist. In Fachkreisen hat man schon vielfach resigniert, die Botschaft der Scheibe zu entschlüsseln. Warum? Weil die Anzahl der 45 (46) Zeichen zu gering ist, als dass man die geheimnisvolle Botschaft mit sprachlichen Mitteln entschlüsseln könnte. Deshalb wurde in diesem Buch ein anderer Weg gewählt. Angeregt durch die runde Scheibenform des Fundstücks und durch den Vergleich mit anderen runden Scheiben entstand der Verdacht, dass es sich um ein Kalenderdokument handeln könnte. Das Studium der Bildzeichen erhärtete dann diesen Verdacht. Es zeigte sich, dass der Diskos von 12 Monaten und einem Sondermonat handelt. Lesen können wir die Monatsnamen deshalb zwar trotzdem noch nicht, aber wir können auf die betroffenen Zeichenkombinationen zeigen, die für die 12 Monatsnamen stehen. Und dabei eröffnet sich für die Zukunft sogar die Möglichkeit, dem Diskos noch ein weiteres Geheimnis zu entreißen: die Schreibweise der Zahlen 1 bis 12.

Neben diesem ganzheitlichen Ergebnis der Untersuchung des Diskos von Phaistos wird auch auf die einzelnen Bildzeichen eingegangen. Für einige gibt es eine neue, verbesserte Deutung, andere werden von einer Fehldeutung befreit. Alles in allem eine Sternstunde für den Diskos von Phaistos.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben