Doktorarbeit: Nonparametric frontier-based analysis of efficiency and its drivers in business processes

Nonparametric frontier-based analysis of efficiency and its drivers in business processes

Comparison of methods with empirical application to an OTC derivatives post-trade clearing process of a major German bank

- in englischer Sprache -

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 451

Hamburg 2016, 568 Seiten
ISBN 978-3-8300-8978-0 (Print & eBook)

Data Envelopment Analysis, Dienstleitungsproduktivität, Effizienstreiber, Effizienzanalyse, Frontier Analysis, OTC Derivative, Prozessanalyse, Prozessmanagement, Wertpapierabwicklung

Zum Inhalt

deutsch | english

Effizienzmessung von Prozessen ist ein Thema von zentraler Bedeutung für Finanzdienstleister. In der akademischen Literatur ist die Effizienzmessung mit der Nonparametric Frontier Analysis weit verbreitet. Die fundamentalen Vorteile der Methoden aus diesem Bereich sind die Möglichkeit der Integration mehrere Input-/Outputvariablen in eine Analyse und die nicht erforderliche Definition einer funktionalen Form der Produktionsfunktion. Jedoch gibt es bisher kaum Anwendungen dieser Methoden auf Prozessebene. Bisherige Literatur setzte sich weder mit den Grundlagen und Voraussetzungen der Anwendung dieser Methoden auf Prozessebene auseinander, noch gibt es in diesem Kontext bisher Anwendungen alternativer Methoden der Nonparametric Frontier Analysis über die beliebte Methode der Data Envelopment Analysis hinaus. Diese Untersuchung schließt diese Lücke, indem sie im ersten Teil eine theoretische Auseinandersetzung mit den methodischen Grundlagen und deren Anwendungen auf Prozessebene liefert und im zweiten Teil einen umfassenden Methodenvergleich zwischen vier Methoden aus dem Feld der Nonparametric Frontier Analysis liefert. Der dritte Teil der Studie beschäftigt sich mit der Integration von Messung und Verbesserung im Rahmen des Prozessmanagements, indem ein Methodenvergleich zur Identifizierung von prozessualen Ineffizienztreibern in Kombination mit der Anwendung der Nonparametric Frontier Analysis durchgeführt wird. Alle Vergleiche werden sowohl theoretisch diskutiert als auch anhand einer Case Study eines Prozesses aus der Wertpapierabwicklung evaluiert. Die Case Study deckt zwei Prozessvarianten typischer Prozessverläufe aus der Wertpapierabwicklung ab.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben