Tagungsband: Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XX

Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XX

Vorträge im Rahmen der Tagung am 3. und 4. September 2014 in Tübingen

Planungs-, Verkehrs- und Technikrecht, Band 45

Hamburg 2015, 316 Seiten
ISBN 978-3-8300-8727-4 (Print & eBook)

Bundesnetzagentur, Eisenbahn-Bundesamt, Eisenbahnrecht, Eisenbahnregulierungsrecht, Eisenbahnsicherheitsrecht, Eisenbahntechnikplanung, Eisenbahnzugangsrecht, Fahrgastrecht, Infrastrukturrecht, Planfeststellungsrecht

Zum Inhalt

Referate der Tagung vom 3. bis 4. September 2014

Der Band der Schriftenreihe zum Planungs-, Verkehrs- und Technikrecht enthält die Referate, die auf der vom Eisenbahn-Bundesamt, der Bundesnetzagentur und der Forschungsstelle für Planungs-, Verkehrs-, Technik- und Datenschutzrecht vom 3. bis 4. September 2014 an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen veranstalteten Tagung „Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XX“ gehalten wurden.

Die Themen reichen vom Eisenbahnregulierungsrecht, Eisenbahnsicherheits- und -zugangsrecht über das Planfeststellungs- und sonstige Infrastrukturrecht bis hin zu speziellen Fragestellungen wie etwa die Entwicklung bei den Fahrgastrechten.

Die einzelnen Beiträge beschäftigen sich mit folgenden Themen:

  • Eisenbahnregulierung heute – cui bono?
    Grußwort des Vizepräsidenten der Bundesnetzagentur
    (Dr. Wilhelm Eschweiler)
  • Grußwort des Präsidenten des Eisenbahn-Bundesamtes
    (Gerald Hörster)
  • Unabhängigkeit der Regulierungsbehörde – Europarechtliche Vorgaben und verfassungsrechtliche Fragen
    (Prof. Dr. Kai von Lewinski)
  • Eisenbahnentgeltregulierung jenseits AEG und EIBV
    (Prof. Dr. Jürgen Kühling)
  • Durchführungsrechtsakte und delegierte Rechtsakte im Rahmen der Richtlinie 2012/34/EU und der Sicherheitsrichtlinie
    (Frank Jost)
  • Zugangsrecht contra Naturschutz – Die Mopsfledermaus auf der Sauschwänzlebahn Dr. Bernd H. Uhlenhut)
  • Lärmschutz contra Zugangsrecht – Ist ein Verbot lauter Güterwagen möglich? Zu den Voraussetzungen ordnungsrechtlicher, den Bahnbetrieb einschränkender Maßnahmen
    (Dr. Jens Nusser)
  • Ist der Vertrieb von Fahrkarten diskriminierungsfrei? Zur Kartellrechtlichen Bewertung des Vertriebs von Fahrkarten für den Schienenpersonenverkehr in Deutschland
    (Hans-Helmut Schneider)
  • Delegation der bundeseigenen Verwaltung nach Art. 87e GG auf Private
    (Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch)
  • Vorübergehende Abbindung von Strecken bei längeren, planfeststellungsbedürftigen Baumaßnahmen
    (Janosch Pietrzyk)
  • Drittschutz einer Freistellungsentscheidung nach § 23 AEG? – Klage eines Eisenbahninfrastruktur- (EIU) bzw. -verkehrsunternehmen (EVU)
    (Petra Fischer)
  • Zusammenarbeit von Betreibern der Schienenwege und der Serviceeinrichtungen
    (Ulrike Weyers und Wolfgang Groß)
  • Fahrgastrechte – Aktuelle Rechtsfragen
    (Michael Schmitz)
  • Genehmigung von langlaufenden Rahmenverträgen – Anforderungen und Erfahrungen
    (Dr. Axel Müller und Stefan Paysen)


Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben