Dissertation: Interorganisationale Ressourcen im Sustainable Supply Chain Management

Interorganisationale Ressourcen im Sustainable Supply Chain Management

Eine Mixed-Method-Untersuchung am Beispiel agrarischer Wertschöpfungsketten

Nachhaltigkeits-Management – Studien zur nachhaltigen Unternehmensführung, Band 16

Hamburg 2014, 596 Seiten
ISBN 978-3-8300-7806-7 (Print & eBook)

Agrarische Wertschöpfungsketten, Convention Theory, Ethical Sourcing, Interorganisationale Ressourcen, Nachhaltiger Wettbewerbsvorteil, Nachhaltiges Management, Nachhaltige Wertschöpfungsketten, Ökologische Leistungsfähigkeit, Relational View, Soziale Leistungsfähigkeit, Supply-Chain-Management, Suppy-Chain-Transparenz, Sustainable Supply Chain Management

Zum Inhalt

Aus gesellschaftlicher und ökonomischer Sicht wird die Adressierung ethischer Aspekte bei der Erzeugung, Verarbeitung und Distribution agrarischer Güter immer wichtiger. Die Vorteilhaftigkeit bislang bewährter Konzepte zur Gestaltung und Koordination internationaler Wertschöpfungsketten wird hierdurch in Frage gestellt. Diese Studie bietet eine intensive theoretische und empirische Auseinandersetzung mit Möglichkeiten zum Aufbau und der Erfolgswirkung interorganisationaler Ressourcen als zentrale Koordinationsform im Sustainable Supply Chain Management.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben