Doktorarbeit: Performance Measurement in Familienunternehmen

Performance Measurement in Familienunternehmen

Strategisches Management, Band 156

Hamburg 2013, 306 Seiten
ISBN 978-3-8300-7409-0 (Print & eBook)

Erfolgsfaktoren, Kennzahlensystem, Management Accounting, Management Control, Management Control Systems, Organisationale Steuerung, Performance Management, Performance Meaurement System, Strategische Planung, Unternehmensteuerung, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Familienunternehmen wurden trotz ihrer wirtschaftlichen Bedeutung in Deutschland sowie international lange von der wissenschaftlichen Forschung vernachlässigt oder nur am Rande betrachtet. Dies hat sich in jüngster Zeit stark verändert, sodass bereits grundlegende Erkenntnisse zur Abgrenzung, der Unternehmenssteuerung und dem wirtschaftlichen Erfolg dieser Organisationsform existieren. Diese Themengebiete werden anhand eines speziellen und praktisch überaus relevanten Themas, der Nutzung von Kennzahlen und deren Alternativen bei der Unternehmensführung, aus theoretischer sowie empirischer Perspektive verknüpft.

Der Verfasser wertet mittels verschiedener multivariater Analysemethoden eine bundesweite Befragung mit mehr als 500 teilnehmenden Unternehmen aus. Die vielfältigen Ergebnisse zeigen, dass Familienunternehmen im Vergleich zu Nicht-Familienunternehmen sowohl bei der strategischen Planung als auch bei der organisationalen Steuerung weniger Kennzahlen nutzen. Als Ursachen dafür werden ein informeller Entscheidungsstil, das Vertraulichkeitsbedürfnis der Familienunternehmen, der externe Kontrolldruck von Fremdkapitalgebern und die Nutzung von sozialen Steuerungsinstrumenten identifiziert. Dabei fällt sowohl das Nutzungsniveau finanzieller als auch das nicht-finanzieller Kennzahlen in Familienunternehmen geringer aus. Die verhältnismäßige Verwendung der beiden Kennzahlenarten ist ähnlich wie in Nicht-Familienunternehmen, wenn man die abweichende Bedeutung von Erfolgsfaktoren in Familienunternehmen berücksichtigt.

Als Auswirkung der Kennzahlennutzung auf den Unternehmenserfolg bei vergleichbaren Familienunternehmen kann beobachtet werden, dass sich eine stärkere Nutzung von Kennzahlen zwar positiv, aber eine schwächere nicht negativ auf die finanzielle Performance auswirkt. Für Nicht-Familienunternehmen gilt demgegenüber, dass eine verstärkte Nutzung von Kennzahlen bei der Unternehmenssteuerung besser und eine geringere Nutzung schlechter für den wirtschaftlichen Erfolg ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben