Doktorarbeit: Fachdidaktische Ausbildung für einen arbeitsprozessorientierten Elektrotechnik-Unterricht in der chinesischen Lehrerausbildung für Berufsschulen

Fachdidaktische Ausbildung für einen arbeitsprozessorientierten Elektrotechnik-Unterricht in der chinesischen Lehrerausbildung für Berufsschulen

Studien zur Berufspädagogik, Band 46

Hamburg 2013, 330 Seiten
ISBN 978-3-8300-6969-0 (Print & eBook)

Arbeitsprozessorientierung, Berufswissenschaftliche Forschung, China, Didaktisches Konzept, Elektrotechnik, Fachdidaktische Ausbildung, Fachdidaktisches Projekt, Lehrerausbildung, Lernfeldkonzept, Professionalisierung, Technikdidaktik

Zum Inhalt

Zur Einleitung des Berufsbildungsreformprozesses stellt die Berufsbildungspolitik in China einen Schwerpunkt auf, das Qualifikationsniveau der Berufsbildungslehrkräfte zu erhöhen. Zugleich stellt die Hinwendung zur Arbeitsprozessorientierung in der chinesischen Berufsbildung neue Anforderungen an die Qualifikation der Lehrpersonen und erfordert damit innovative Konzeptionen für die Ausbildung der Lehrkräfte. Vor diesem Hintergrund ist das Anliegen des Autors einzuordnen, ein didaktisches Konzept für die fachdidaktische Ausbildung als einen Bestandteil der universitären Lehrerausbildung der beruflichen Fachrichtung Elektrotechnik in China zu entwickeln.

Der Autor greift auf breit angelegte Kenntnisse der wissenschaftlichen Diskussion zurück, die einen Bezugsrahmen in drei Feldern – berufliche Fachdidaktik Elektrotechnik, Lehrerprofessionalisierungstheorie und fachdidaktisches Handlungsfeld – im arbeitsprozessorientierten Elektrotechnik-Unterricht bilden. Die in der Literaturarbeit gewonnen Erkenntnisse werden zu einer didaktischen Richtlinie verdichtet, die als Einschätzungskriterien für die weitere Inhaltsanalyse der derzeitigen Ausbildungskonzeption in China gilt. Auf der Basis der didaktischen Richtlinie und der in der Inhaltsanalyse abgeleiteten empirischen Ergebnisse wird ein theoretisch begründetes Konzept für die fachdidaktische Ausbildung herausgearbeitet.

Das in diesem Buch vorgestellte Konzept verbindet Analysen des beruflichen Handlungsfelds durch berufliche Arbeitsstudien der Elektrofacharbeit mit Aufgaben der Curriculumplanung und Unterrichtsgestaltung in der schulischer Praxis. Mit Hilfe von Ziel- und Inhaltsdarstellung, Gestaltungsempfehlung für Projektaufgaben sowie Ablaufplanung leistet das didaktische Konzept aktive Hilfestellung bei der künftigen hochschuldidaktischen Umsetzung.

Somit ist es Anliegen des Buches einen Beitrag zur Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Erkenntnisstands für die Fachdidaktik Elektrotechnik sowie konzeptionelle Entwicklungsvorschläge für die Lehrerausbildung vorzulegen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben