Doktorarbeit: Gestaltung einer controllerbezogenen Anreizsystemkonzeption auf Basis der Rationalitätsorientierten Controllingkonzeption

Gestaltung einer controllerbezogenen Anreizsystemkonzeption auf Basis der Rationalitätsorientierten Controllingkonzeption

Erklärungsmodell und Gestaltungselemente

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 105

Hamburg 2012, 400 Seiten
ISBN 978-3-8300-6730-6 (Print & eBook)

Anforderungsprofil, Anreizsystem, Bemessungsgrundlage, Betriebswirtschaftslehre, Controller, Controlling, Controllingkonzeption, Entlohnungsfunktion, Erklärungsmodell, Motivationstheorien, Unternehmenserfolg, Variable Vergütung

Zum Inhalt

Auf die Notwendigkeit, sich mit der Anreizgestaltung für Controller auseinanderzusetzen, wurde in der Literatur bereits häufig hingewiesen: So wird zum einen die Frage nach der Kontrolle des Controllers gestellt und verdeutlicht, dass der Controller ebenso wie andere Mitarbeitergruppen opportunistisch handeln können. Zum anderen sind die Aufgaben von Controllern wenig konkret, was eine Bewertung von Controllerleistungen zusätzlich erschwert.

Eigene Ziele des Controllers können beispielsweise die Vermeidung von Arbeit oder der Versuch sein, eine bestimmte Position, Macht und Einfluss bzw. ein hohes Ansehen im Unternehmen zu erlangen. Hierfür kann der Controller seine Informationsmacht ausnutzen, manipulative Darstellungsformen wählen oder Daten manipulieren, die als Entscheidungsgrundlage genutzt werden. Auf diese Weise ist es ihm möglich, Entscheidungen zu lenken. Außerdem kann er mangelhafte Leistungen erbringen, deren Ahndung durch andere Abteilungen jedoch aufgrund des für seine Aufgaben erforderlichen Fachwissens nicht oder nur schwer möglich ist.

Zur Lösung dieser Problematiken wird in diesem Beitrag ein Erklärungsmodell zur Gestaltung eines controllerbezogenen Anreizsystems entwickelt, und dessen unterschiedliche Gestaltungselemente werden behandelt. Mit der auf diese Weise entwickelten controllerbezogenen Anreizsystemkonzeption wird die Basis dafür geschaffen, in der Praxis gezielt ein unternehmensbezogenes Anreizsystem für Controller zu etablieren.

Innerhalb des Erklärungsmodells werden die Zusammenhänge zwischen den Unternehmens- und Controllingzielen, den Motivationstheorien, den Gestaltungselementen eines Anreizsystems und dem Motivationsprozess aufgezeigt. Materielle und immaterielle Anreize wie Personalentwicklungsmaßnahmen oder die variable Vergütung inklusive verschiedener Bemessungsgrundlagen und Entlohnungsfunktionen (z.B. Weitzman-Schema) werden außerdem bezüglich ihrer Eignung für Controller beurteilt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben