Doktorarbeit: Investitionsbewertung mittels stochastischer Dominanz

Investitionsbewertung mittels stochastischer Dominanz

Optimierende und heuristische Verfahren zur Ermittlung von Entscheidungswerten

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 341

Hamburg 2012, 234 Seiten
ISBN 978-3-8300-6661-3 (Print), ISBN 978-3-339-06661-9 (eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Bewertung, BWL, Heuristik, Investition, Metaheuristik, Optimierung, Portfolio, Stochastische Dominanz

Zum Inhalt

Die Bewertung unsicherer Zahlungsströme ist ein in der betriebswirtschaftlichen Literatur stark beachtetes Thema, beispielsweise im Rahmen von Investitions- oder Unternehmensbewertungen. Die in betrieblicher Praxis und auch in der Literatur dominierenden Ansätze basieren auf der Grundidee zu diskontierender Zahlungsströme. Ein angemessener Diskontierungszinssatz wird in der Regel kapitalmarktbasiert abgeleitet gemäß der Kapitalmarkttheorie des CAPM. Die damit verbundenen Prämissen sind jedoch realitätsfern und entziehen so den Bewertungsverfahren die Grundlage für eine sinnvolle praktische Anwendung. Der Autor entwickelt ein alternatives Bewertungsverfahren, welches die individuelle Situation des Entscheidungsträgers berücksichtigt und somit subjektiv ist, aber dennoch über die Idee der stochastischen Dominanz eine präferenzfreie Bewertung schafft. Durch die Ermittlung oberer und unterer Grenzen kann der Wert des Bewertungsobjekts approximativ bestimmt werden ohne der Scheingenauigkeit einer einwertigen Bewertung zu erliegen. Eine Erweiterung des Konzepts der stochastischen Dominanz durch Stochastic Dominance with Respect to a Function wird präsentiert und in das Bewertungsverfahren mittels eines neu entwickelten Algorithmus integriert, um extreme Nutzenfunktionen aus der präferenzfreien Bewertung ausschließen und somit zu trennschärferen Ergebnissen kommen zu können. Eine abschließende Evaluation des Bewertungsverfahrens hinsichtlich der Sensitivität verschiedener Eingangsgrößen anhand eines illustrativen Beispiels veranschaulicht die gute Praktikabilität des neuentwickelten Verfahrens.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben