Dissertation: „Ein Mensch bildet sich …“ – Entwicklungspädagogische Betrachtungen zur vorgeburtlichen Lebensphase

„Ein Mensch bildet sich …“ – Entwicklungspädagogische Betrachtungen zur vorgeburtlichen Lebensphase

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung, Band 157

Hamburg , 336 Seiten

ISBN 978-3-8300-6122-9 (Print)
ISBN 978-3-339-06122-5 (eBook)

Zum Inhalt

Die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen wurde im pädagogischen Kontext bisher kaum berücksichtigt. Eine Pädagogik der Lebensalter darf die vorgeburtliche Entwicklung aber nicht ignorieren, sondern muss sie als integralen Bestandteil der menschlichen Gesamtentwicklung in ihre Betrachtungsweisen mit einbeziehen. Die Autorin wagt sich im vorliegenden Band an wissenschaftliches Neuland heran und weist sowohl auf die Notwendigkeit als auch auf mögliche Wege für eine gelingende Integration der vorgeburtlichen Entwicklung in die pädagogischen Wissenschaften hin.

Ausgehend von den klassischen anatomischen Darstellungen vergegenwärtigt die Autorin die Geschichte des wissenschaftlichen Erkenntnisgewinns zur vorgeburtlichen Lebenszeit und beleuchtet diese in ihrem gesellschaftlichen Kontext. Zur Entfaltung einer entwicklungspädagogischen Betrachtungsweise weist sie auf vorhandene Entwicklungstheorien hin und konkretisiert ein pädagogisches Entwicklungsverständnis entlang von Piagets Tätigkeitsmodell und Korczaks biographisch orientierter Betrachtungsweise. Des Weiteren nimmt sie Bezug zur modernen Säuglingsforschung, aktuellen Theorien der Humanembryologie und pränatalen Psychologie. Entlang ausgewählter Beispiele wird ein fundierter Einblick in die modernen Erkenntnisse zur vorgeburtlichen Entwicklung dargestellt. Dieser wird entlang der Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie um die Subjektperspektive ergänzt. Da das ungeborene Kind nicht selbst befragt werden kann, wurde im Rahmen der empirischen Untersuchung den Erzählungen und dem Erleben schwangerer Frauen nachgespürt, wodurch eine Darstellung der vorgeburtlichen Entwicklung aus der „Innenperspektive“ möglich wurde. Die Studie zeigt, inwiefern die Entwicklungsgeschichte des Ungeborenen in die Lebensgeschichte seiner Eltern eingebunden ist und die Lebensgeschichte der Mutter als Ursprung der kindlichen Bildung verstanden werden kann. Das Werk reicht weit über allgemeine Aussagen zur Entwicklung des Menschen hinaus und hilft auf dem Weg, Entwicklungsprozesse im Mensch-Sein besser verstehen zu lernen.

Link der Autorin

www.ifb.bayern.de

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲