Doktorarbeit: EvoTrace: Evolution-Aware Trace Retrieval

EvoTrace: Evolution-Aware Trace Retrieval

- in englischer Sprache -

Forschungsergebnisse zur Informatik, Band 66

Hamburg 2011, 466 Seiten
ISBN 978-3-8300-5681-2

Anforderungsdokumente, Anforderungsmanagement, Evolution, Inconsistency, Informatik, Information Retrieval, Inkonsistenzen, Nachverfolgbarkeit, Requirements Engineering, Software Engineering, Traceability, Trace Retrieval

Zum Inhalt

deutsch | english

Requirements Engineering ist eine Forschungstichtung im Fachgebiet Software-Engineering, die sich mit der methodischen Erhebung, Dokumentation, Validierung und Verwaltung von Softwareanforderungen beschäftigt. Eines der zentralen Probleme im Requirements Engineering wird durch die Verzahnung und die Vielzahl von Abhängigkeiten zwischen den verschiedenen Softwareentwicklungsdokumenten und -produkten verursacht. Die Folge sind Inkonsistenzen, die wiederum Software-Defekte, verspätete Auslieferungen und höhere Kosten zur Folge haben.

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Pflege dieser Abhängigkeitsbeziehungen im Kontext sich ständig weiterentwickelnder Anforderungen. Auf der Grundlage einer eingehenden Betrachtung des aktuellen akademischen und praktischen Wissensstandes wird ein neuartiger Ansatz namens EvoTrace vorgestellt. Dieser Ansatz basiert auf einer existierenden Methode zur rechnerunterstützten Erkennung von Abhängigkeitsbeziehungen zwischen Artefakten des Softwareentwicklungsprozesses im Allgemeinen und Anforderungen im Speziellen. Die Methode benutzt im Kern Algorithmen des Information Retrieval, die auch bei Internetsuchmaschinen wie Google verwendet werden und überträgt sie auf das Problem der Abhängigkeitsbeziehungen. Die Effektivität des Ansatzes wurde bereits in verschiedenen Fallstudien in der Praxis gezeigt.

Die Neuerung des EvoTrace-Ansatzes besteht darin, dass Änderungen von Anforderungen mit in die Betrachtung einbezogen werden und dass die Ergebnisse auf Basis der erkannten Änderungen verbessert werden. Dieser Aspekt wurde in bisherigen Forschungsansätzen auf diesem Gebiet nicht berücksichtigt. Die Wirksamkeit des neuen Ansatzes wird in dieser Arbeit mit detaillierten Experimenten und mit Daten aus einem großen Industrieprojekt gezeigt. Daneben wird auch die Übertragung und Anwendbarkeit des neuen Ansatzes in der Praxis diskutiert. Im Verlauf diese Arbeit wird gezeigt, dass der vorgestellte neue Ansatz die Effektivität der bisherigen Ansätze in diesem Bereich übertrifft.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben