Dissertation: Der Verbraucherbegriff im russischen Verbraucherschutzrecht und die Rechte des Verbrauchers beim Kauf einer Ware von nicht angemessener Qualität

Der Verbraucherbegriff im russischen Verbraucherschutzrecht und die Rechte des Verbrauchers beim Kauf einer Ware von nicht angemessener Qualität

Studien zur Rechtswissenschaft, Band 261

Hamburg 2011, 298 Seiten
ISBN 978-3-8300-5569-3 (Print & eBook)

Direkthaftung, Hersteller, Kontrahierungszwang, Mangelhaftung, Qualitätsmangel, Rechtswissenschaft, Russisches Recht, Schadensersatz, Verbraucher, Verbraucherbegriff, Verbraucherschutz, Verbraucherschutzrecht, Verkäufer

Zum Inhalt

Die Öffnung des russischen Marktes für ausländische Waren sowie die Massenproduktion werfen die Frage nach dem Schutz des Verbrauchers in Russland auf. Inwieweit ist der Verbraucher als Marktteilnehmer durch die russische Rechtsordnung geschützt? Gegenstand der Studie ist die Untersuchung des Verbraucherbegriffes sowie der Rechte der Verbraucher beim Kauf einer Ware von nicht angemessener Qualität unter dem Blickwinkel eines effektiven Verbraucherschutzes. Neben der Antwort auf die Frage nach dem Stellenwert des Verbraucherschutzes in der russischen Rechtsordnung wird mit der Arbeit das Ziel verfolgt, einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der russischen Wirtschaft zu gewähren und das Haftungsrisiko deutscher Unternehmen zu veranschaulichen. Das Buch setzt sich in einem ersten Schritt mit der geschichtlichen Entwicklung des Verbraucherschutzes in Russland auseinander und stellt die wichtigsten Rechtsquellen des Verbraucherschutzes dar.

Hieran schließt sich die Frage nach der Verbrauchereigenschaft an. Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit sich jemand auf die verbraucherschützenden Vorschriften berufen kann? Einer der Schwerpunkte liegt dabei auf der Analyse der Verbrauchereigenschaft von juristischen Personen und einfachen Gesellschaften sowie auf der rechtlichen Einordnung von sog. Existenzgründungsgeschäften.

Des Weiteren setzt sich die Autorin mit den Rechten des Verbrauchers beim Kauf einer Ware von nicht angemessener Qualität auseinander. Dabei wird zwischen den Ansprüchen gegen den Verkäufer, Hersteller und solchen gegen den Importeur differenziert.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben