Dissertation: Übertragung von Darlehensforderungen durch Kreditinstitute

Übertragung von Darlehensforderungen durch Kreditinstitute

Studien zum Zivilrecht, Band 85

Hamburg 2011, 306 Seiten
ISBN 978-3-8300-5374-3 (Print & eBook)

Abtretungsverbote, Bankgeheimnis, Bankrecht, Darlehensforderungszession, Datenschutz, Kredithandel, Kreditvertrag, Non Performing Loans, Notleidende Darlehensforderungen, Notleidende Kredite, Öffentlich-rechtliche Kreditinstitute, Private Banken, Rechtswissenschaft

Zum Inhalt

Insbesondere durch eine offene Zession notleidender Darlehensforderungen lässt sich sowohl für private Banken als auch für öffentlich-rechtliche Kreditinstitute eine Eigenkapitalentlastung vor dem Hintergrund der Eigenkapitalunterlegungsvorschriften nach Basel II bewirken. Die Autorin untersucht in diesem Zusammenhang die höchstrichterliche Rechtsprechung des BVerfG und des BGH im Kontext der Übertragbarkeit von Darlehensforderungen durch Kreditinstitute und beleuchtet die verbliebenen kritischen Stimmen in der Literatur, wonach die Wirksamkeit der Forderungsübertragung in Frage zu stellen sei.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben