Sammelband: Unternehmensfinanzierung und Region

Unternehmensfinanzierung und Region

Finanzierungsprobleme mittelständischer Unternehmen und Bankpolitik in peripheren Wirtschaftsräumen

Finanzmanagement, Band 70

Hamburg 2010, 422 Seiten
ISBN 978-3-8300-4623-3 (Print), ISBN 978-3-339-04623-9 (eBook)

Bankpolitik, Betriebswirtschaftslehre, Eigenkapital, Finanzierung, Kredite, Kreditinstitute, Kreditklemme, Mikrofinanzierung, Mittelstand, Regionalpolitik, Regionalprinzip

Zum Inhalt

Dieser Sammelband arbeitet spezifische Aspekte der mittelständischen Unternehmensfinanzierung in peripheren Wirtschaftsräumen heraus. Neben den globalen Auswirkungen der demographischen Entwicklung ergeben sich in strukturschwachen Wirtschaftsräumen regionalspezifische Besonderheiten, die aus anhaltenden Migrationstendenzen in die Ballungsräume resultieren. Das Buch beleuchtet dabei sowohl die Perspektive der finanzmittelnachfragenden Unternehmen als auch die der Kredit- und Finanzinstitutionen (Sparkassen, Kreditgenossenschaften, Private Banken, Investitionsbanken und Private Equity-Anbietern).

Ein Schwerpunkt ist auf die mittelständische Finanzierung durch Geschäftsbanken und Förderinstitutionen gerichtet. Die Rolle der regionalen Kreditinstitute wird vor dem Hintergrund des dramatischen Bevölkerungstrends in vielen peripheren Räumen immer wichtiger. Insofern nehmen die Strategien und Erfolgsorientierungen dieser Kreditinstitute einen breiten Raum ein. Hierzu werden Ergebnisse von aktuellen empirisch-statistischen Untersuchungen ebenso wie Praxis-Fallstudien aus dem Sparkassen- und Genossenschaftsbankensektor dargeboten. Die Bedeutung der Förderbanken für die Unternehmensfinanzierung in strukturschwachen Räumen wird am Beispiel einer landeseigenen Investitionsbank thematisiert.
Anhand von Beispielen, u.a. aus dem Wohnungsbausektor, wird gezeigt, wie auch in peripheren Regionen erfolgreiches Finanzmanagement betrieben werden kann.

Das Buch wendet sich an Praktiker in leitenden Funktionen in der Kreditwirtschaft und in den Verbänden, an die Vertreter in regionalen Wirtschaftskammern sowie der Landes- und Kommunalpolitik, an mittelständische Unternehmen sowie an Dozenten und Studierende der BWL und VWL.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben