Doktorarbeit: Strategisches Management von Kompetenzen in Unternehmensbereichen

Strategisches Management von Kompetenzen in Unternehmensbereichen

Eine methodenorientierte Betrachtung

Strategisches Management, Band 83

Hamburg 2009, 314 Seiten
ISBN 978-3-8300-4611-0 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Kernkompetenzen, Kompetenzen, Kompetenzmanagement, Methodik, Strategisches Management, Unternehmensführung

Zum Inhalt

Wird die Anzahl von Publikationen betrachtet, die in den letzten Jahren in Bezug auf die unterschiedlichen Strategie- und Managementansätze erschienen ist, sind Beiträge über Kernkompetenzen auf einem der vorderen Plätze zu finden. In vielen Arbeiten werden die Wettbewerbsvorteile gelobt, die sich mit dem Kernkompetenzansatz erreichen lassen. Der Aufwand, der damit verbunden ist, bleibt jedoch meist unerwähnt.

Im Rahmen der Analyse des Kernkompetenzansatzes werden die aktuellen Entwicklungsstände des Kompetenzmanagements und die unterschiedliche Instrumentarien aufgezeigt. Als kritisch sind dabei die Operationalisierung des Kompetenzmanagements, d.h. die Anzahl an geeigneten Analyseinstrumenten in der Fachliteratur und die unzureichende Darstellung der praktischen Umsetzbarkeit des Ansatzes, zu bewerten.

Folglich wird im Rahmen der Konzeptentwicklung eine vierphasige Kompetenzmanagement-Methodik erarbeitet, die phasenadäquate Instrumente beinhaltet und auf einzelne Unternehmensbereiche anwendbar ist. Dieses Modell vereint Elemente verschiedener Kompetenzmanagement-Ansätze und überführt sie in einen praxisnahen Handlungsrahmen. Einen besonderen Stellenwert hat dabei u.a. die Erörterung eines geeigneten Verfahrens zur Identifikation von Kernkompetenzen. Für die Bewertung der strategischen Bedeutung werden beispielsweise diejenigen Größen genutzt, nach denen Kernkompetenzen nachhaltige Wettbewerbsvorteile generieren: „Differenzierung vom Wettbewerber“, „Nachhaltigkeit“, „Stiftung von Kundennutzen“ und „Transferierbarkeit“.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben