Doktorarbeit: Wissensvorsprung für Nationale Tourismusorganisationen

Wissensvorsprung für Nationale Tourismusorganisationen

Die Einführung von Wissensmanagement zum Aufbau von Market Intelligence für die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen

Strategisches Management, Band 71

Hamburg 2009, 318 Seiten
ISBN 978-3-8300-4294-5 (Print), ISBN 978-3-339-04294-1 (eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Destinationsmanagement, Knowledgemanagement, Kompetenzaufbau, Market Intelligence, nationale Tourismusorganisation, Reorganisation, Strategisches Management, Tourismusmanagement, Wettbewerbsvorteile, Wissenskompetenz, Wissensmanagement

Zum Inhalt

Vor dem Hintergrund eines wachsenden Verdrängungswettbewerbs, eines zunehmenden Strukturwandels des touristischen Angebots, einer starken Veränderung der Nachfrageseite und der Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien sehen sich Nationale Tourismusorganisationen zunehmend mit der Notwendigkeit konfrontiert, ihre bisherigen Aufgaben an die neuen Markterfordernisse anzupassen und um sich so weiterhin auf dem Markt behaupten zu können. Insbesondere die Disintermediation vergrößert die Ausschaltungsgefahr in der Tourismusbranche und sorgt für eine neue Profilierung der Nationalen Tourismusorganisationen gegenüber den vor- und nachgelagerten Kunden. Die Wertschöpfung einer Nationalen Tourismusorganisation kann nur dann gegenüber anderen Destinationsmarketingorganisationen realisiert werden, wenn sie sich strategisch als Wissens- und nicht als Werbeagenturen für die in- und ausländische Nachfrager- und Anbieterseite positionieren.

Da bei Tourismusorganisationen im Hinblick auf die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen speziell die Wissensressourcen zu den bedeutendsten Faktoren zählen, müssen sich die Unternehmen zukünftig besonders durch ein zielgerichtetes Wissensmanagement auszeichnen. Dies gelingt einer Nationalen Tourismusorganisation nur mit Hilfe entsprechender organisatorischer Maßnahmen bzw. durch die Implementierung eines auf die spezifischen Bedürfnisse abgestimmten Wissensmanagementsystems. Doch die damit verbundenen Veränderungsprozesse stellen die Unternehmensführung vor große Herausforderungen, stoßen oftmals auf Probleme und sind bei ungenügender ganzheitlicher Betrachtung nur in beschränktem Maße von Erfolg gekrönt.

Dieses Buch befasst sich mit dem wissenschaftlich bisher eher vernachlässigten Themenkomplex der praxisorientierten Entwicklung und Einführung eines geeigneten Wissensmanagementsystems bei einer Nationalen Tourismusorganisation. Dabei wird aufgezeigt, wie eine Nationale Tourismusorganisation mit dem gezielten Aufbau von Market Intelligence eine Wissenskompetenz erreichen und so Wettbewerbsvorteile erzielen kann. Darüber hinaus wird ein auf theoretischen Ansätzen basierendes, praktisch anwendbares Wissensmanagement-Konzept beschrieben, mit dessen Hilfe eine Nationale Tourismusorganisation Wissensmanagement für den Aufbau von Market Intelligence einführen kann. In diesem Buch wird somit ein ganzheitliches Modell entwickelt, welches die relevanten Aspekte des mit der Einführung von Wissensmanagement verbundenen Wandels innerhalb der Organisation abbildet. Die Ergebnisse der theoretischen Überlegungen werden im Rahmen einer Fallstudie in die Praxis überführt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben