Doktorarbeit: Wachstumsfaktoren erfolgreicher Existenzgründer

Wachstumsfaktoren erfolgreicher Existenzgründer

Eine empirische Analyse im Rahmen der Greifswalder Gründerstudie

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 227

Hamburg , 250 Seiten

ISBN 978-3-8300-3874-0 (Print)
ISBN 978-3-339-03874-6 (eBook)

Zum Inhalt

Die Entwicklung von neuen Unternehmen am Markt hat maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg einer Volkswirtschaft. Gerade junge Unternehmen tragen zum Strukturwandel und somit zum Wirtschaftswachstum bei. Häufig sind Innovationen die Grundlage einer Gründung. Auch gibt es einen breiten Konsens darüber, dass den kleinen und mittleren Unternehmen eine bedeutende Rolle bei der Schaffung von Arbeitsplätzen zukommt. Die Person des Unternehmers ist hierbei zentraler Gegenstand des allgemeinen Interesses. Selbst bei den aussichtsreichsten Geschäftsideen ist es letztlich die Person des Unternehmers, die über den Erfolg des Vorhabens entscheidet. Der Verfasser hat sich das Ziel gesetzt, die Einflussfaktoren des Erfolges von jungen Unternehmen zu identifizieren. Den Schwerpunkt der Untersuchungen bilden die Einflussfaktoren, die unmittelbar dem Gründer als Person zuzuschreiben sind. Der Autor stellt das Problemfeld übersichtlich dar und erarbeitet auf der Grundlage eigener Vorschläge Lösungsansätze um sich dem komplexen und sehr umfassenden Gebiet zu nähern sowie Beziehungszusammenhänge aufzuzeigen.

Die Faktoren, die in der Persönlichkeit des Gründers liegen werden umfassend anhand der Literatur und der vorliegenden Daten erläutert und untersucht. Es wird der Versuch unternommen, Aussagen und Erkenntnisse aus den sich aus den Daten ergebenden Begründungszusammenhängen abzuleiten.

Zu Beginn der Studie stand die praktische Verwertbarkeit der Ergebnisse im Vordergrund. In der Praxis der Banken, Förderinstitutionen und Unternehmensberatungen kommt es häufig zu Beurteilungssituationen im Zusammenhang mit Unternehmensgründungen und deren Erfolgsaussichten. Diese Einschätzungen beruhen aber häufig auf der Gründungsidee und deren Umsetzbarkeit sowie auf biographischen Daten zur Person. Die wesentlichen Merkmale der Gründerperson bleiben bei diesen Analysen unberücksichtigt, obwohl der Person des Gründers ein ganz besonders hoher Stellenwert für den Erfolg des Gründungsvorhabens zukommt. Peter Rief versucht hier einen Beitrag zu leisten, diesen wichtigen Bereich zu untersuchen.

Die Untersuchung des Gründungserfolges ist thematisch in den Bereich der Wirtschaftswissenschaften einzuordnen. Die Gründungsforschung als Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit der Entstehung und Entwicklung von Unternehmungen. Aufgrund der starken Fokussierung auf die Gründerperson lässt sich diese Studie im weiteren Sinne auch dem Fachgebiet Psychologie zuordnen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲