Dissertation: Erfolgsfaktoren von regionalem Kundenbindungsmanagement im B2C-Bereich durch den Einsatz des E-Purse-Systems GeldKarte

Erfolgsfaktoren von regionalem Kundenbindungsmanagement im B2C-Bereich durch den Einsatz des E-Purse-Systems GeldKarte

Grundlagen, Analysen, Konzepte und Optimierungsansätze

Management – Forschung und Praxis, Band 9

Hamburg 2008, 354 Seiten
ISBN 978-3-8300-3867-2 (Print), ISBN 978-3-339-03867-8 (eBook)

Betriebswirtschaftslehre, City-Card, elektronische Geldbörse, Geldkarte, Kartenzahlung, Kundenbindungsmanagement, Wirtschaftswissenschaft, Zusatzanwendungen

Zum Inhalt

Die deutsche GeldKarte und ihre Zusatzanwendungen bilden die Basis für viele City-Cards in Deutschland. Die möglichen Anpassungen der Zusatzanwendungen auf lokale Gegebenheiten können die City-Card zu einem optimalen Instrument zurlokalen Kundenbindung werden lassen. Die City-Card ist als multifunktionale Kartenlösung universell einsetzbar und bildet für die Betreiber revolutionäre Anwendungs-, Einsatz- und Kundenbindungsmöglichkeiten.

Lars Niebel untersucht die Erfolgsfaktoren von City-Cards. Die unterschiedlichen Untersuchungen zeigen Faktoren auf, um ein City-Card-Projekt erfolgreich implementieren und den nachhaltigen Erfolg erreichen zu können. Die Kundenbindung vor Ort ist für die Beteiligten wie Dienstleister, den Handel und die Kommunen interessant, um höhere Umsätze zu generieren. Die deutsche GeldKarte bildet hierfür das benötigte Instrument, um eine Abwanderung der Kaufkraft in Großstädte oder andere Regionen einzudämmen.

Ausgehend vom aktuellen Forschungsstand und die Entwicklung eines Grundmodells werden durch eine theoretische Analyse des zu Grunde liegenden Modells erste Erfolgsfaktoren festgestellt. Im Zuge der weiteren Differenzierung der Erfolgsfaktoren von City-Cards wird eine Fallstudie auf Basis von drei existierenden City-Card-Projekten in Deutschland durchgeführt. Durch den Vergleich werden weitere Erfolgsfaktoren benannt und bereits theoretisch festgestellte Erfolgsfaktoren verifiziert bzw. falsifiziert. Auf Basis der bis dato durchgeführten Studien wurde vom Verfasser eine empirische Untersuchung der Verkäufer und Konsumenten eines deutschen City-Card-Projektes durchgeführt. Durch die gewonnen Ergebnisse der empirischen Untersuchung und den beiden vorangegangenen Analysen konnte ein umfangreiches Modell entstehen. Dieses zeigt die unterschiedlichen Erfolgsfaktoren von City-Cards auf. Die Ergebnisse der Untersuchungen beschreiben die Anforderungen an ein City-Card-Projekt. Durch die Anforderungen lassen sich individuelle Handlungsleitfäden für unterschiedliche Projekte generieren, um den Erfolg einer City-Card zu steigern und deren Nachhaltig zu fördern.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben