Sammelband: Zum Mittelalterbild der Brüder Grimm

Zum Mittelalterbild der Brüder Grimm

Studien zur Germanistik, Band 17

Hamburg , 192 Seiten

ISBN 978-3-8300-2084-4 (Print)
ISBN 978-3-339-02084-0 (eBook)

Zum Inhalt

Der Verfasser widmet sich den epochalen Leistungen Jacob und Wilhelm Grimms in der Mittelalter-Forschung, ihren Entdeckungen, Veröffentlichungen und Analysen lateinischer und volkssprachiger Dichtung und Prosa des Mittelalters, u. a. dem Walthariusepos, der Märchenliteratur (Unibos, Asinarius, Rapularius), dem Tierepos (Reinhart Fuchs), der altnordischen Edda, dem Hildebrandslied, dem Wessobrunner Gebet, den Murbacher Hymnen, dem „Armen Heinrich“ Hartmanns von Aue und der Stoffgeschichte des „Tristan“. Zur Sprache kommen auch die europäische sowie orientalische Fabelliteratur, die „Kinder und Hausmärchen“ sowie die „Deutschen Sagen“. Diskutiert wird auch die Universalität der kulturgeschichtlichen Forschungen der Brüder Grimm insbesondere im Hinblick auf Jacobs monumentale Hauptwerke (Deutsche Grammatik, Deutsches Wörterbuch, Deutsche Mythologie, Rechtsgeschichte, Religionsgeschichte), die sich auf vielfältigen Forschungsebenen bewegen. Die Beiträge des Buchs versuchen das Bild der Brüder Grimm von Verfremdungen zu befreien, ihre nach wie vor große Anziehungskraft auf die gegenwärtigen Philologien zu dokumentieren und ihre immer noch gültigen Zugänge zu den vielfältigen Forschungen aufzuzeigen.

Schlagworte

Literatur Literaturwissenschaft Märchen Mittelalter Rezeptionsgeschichte

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.