Doktorarbeit: Der vertragliche Erfüllungsanspruch

Der vertragliche Erfüllungsanspruch

Ein rechtsökonomischer Vergleich der Rechtslage in Deutschland und den USA

Studien zum Zivilrecht, Band 13

Hamburg , 270 Seiten

ISBN 978-3-8300-1710-3 (Print)

Zum Inhalt

Die Durchsetzbarkeit vertraglicher Ansprüche gehört zu den grundlegenden konzeptionellen Unterschieden zwischen dem amerikanischen und dem deutschen Vertragsrecht. Im amerikanischen Recht, welches auf dem englischen Common Law aufbaut, besteht der primär zu gewährende vertragliche Rechtsbehelf im Schadensersatz. Ein auf unmittelbare Erfüllung der vertraglichen Verbindung gerichteter Anspruch - man spricht hier von specific performance - besteht, zumindest in der Theorie, nur ausnahmsweise. Im deutschen Recht herrscht eine umgekehrte Situation. Grundsätzlich steht dem Gläubiger nur der Erfüllungsanspruch zu. Schadensersatz kann nur bei Vorliegen besonderer Umstände zugesprochen werden.

Diese Arbeit stellt zunächst die Unterschiede im amerikanischen und deutschen Recht zum vertraglichen Erfüllungsanspruch als Ergebnis der historischen Entwicklung dar. Dabei werden grundlegende, geschichtlich bedingte Unterschiede zwischen den kontinentaleuropäischen und den anglo-amerikanisch geprägten Rechtssystemen deutlich.

Ferner wird die aktuelle amerikanische und deutsche Rechtslage zu dieser Fragestellung erläutert. Dies führt zu einer Vielzahl von interessanten Erkenntnissen über das amerikanische Vertragsrecht und seine Entwicklung im allgemeinen.

Schließlich wird anhand einer ökonomischen Analyse eine nach Effizienzgesichtspunkten wünschenswerte Regelung erarbeitet. Dazu führt die Arbeit anschaulich in die ökonomische Analyse des Rechts ein und diskutiert, ob und inwieweit diese sich für die Bewertung vertraglicher Rechtsbehelfe eignet.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲