Dissertation: Das Scheitern im Werk von Friedrich Dürrenmatt

Das Scheitern im Werk von Friedrich Dürrenmatt

„Ich bin verschont geblieben, aber ich beschreibe den Untergang“

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft, Band 77

Hamburg 2004, 178 Seiten
ISBN 978-3-8300-1698-4 (Print & eBook)

Existentialismus, Germanistik, Gnade, Literaturwissenschaft, Nihilismus, Philosophie, Scheitern, Zufall

Zum Inhalt

Friedrich Dürrenmatts Werk und seine Vorliebe für die „schlimmstmögliche Wendung“ gehören zu den am häufigsten diskutierten Inhalten deutscher Literaturwissenschaft. Was aber bedeutet die Neigung des Autors, eine Geschichte an ihrem tragischsten Punkt enden zu lassen, im Hinblick auf existenzphilosophische Fragestellungen? Welche Philosophie steckt hinter dem Typus des scheiternden Antihelden? Und: Wie vermag der Einzelne – im Dürrenmattschen Denken – sein Leben zu bestehen?



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben