Doktorarbeit: Mediation zur Konfliktlösung bei Planfeststellungsverfahren

Mediation zur Konfliktlösung bei Planfeststellungsverfahren

Grenzen und Perspektiven

Planungs-, Verkehrs- und Technikrecht, Band 13

Hamburg 2004, 336 Seiten
ISBN 978-3-8300-1218-4 (Print)

Harvard-Konzept, Konfliktlösungsverfahren, Planfeststellung, Planfeststellungsverfahren, Planungsrecht, Rechtswissenschaft, Umweltmediation, Umweltverträglichkeitsprüfung, Verhandlung, win-win-Situation

Zum Inhalt

In den letzten Jahren mehrt sich insbesondere bei umweltrelevanten Vorhaben die Skepsis, ob sich die dabei auftretenden Konflikte noch mit Mitteln des traditionellen Verwaltungsverfahrens lösen lassen. Wegen der häufig notwendigen Kooperation der Vorhabenträger und Genehmigungs- behörden zweifeln die betroffenen Bürger an der behördlichen Neutralität und der Möglichkeit, die Verwaltungsentscheidungen im Genehmigungs- verfahren zu beeinflussen. Damit sinkt zugleich die Bereitschaft, diese Entscheidungen ohne gerichtliche Überprüfung hinzunehmen. Genehmigungsverfahren verzögern sich mit der Folge beträchtlicher finanzieller Kosten und eines erheblichen Vertrauensverlusts in die Politik.

Die Autorin geht der Frage nach, ob dieser Entwicklung bei Planfeststellungsverfahren, die für die Genehmigung infrastruktureller Großprojekte durchzuführen sind und als besonders konfliktbehaftet gelten, durch eine Mediation entgegengewirkt werden kann. Als Mediation wird ein Verfahren bezeichnet, bei dem die Konfliktparteien einen neutralen Dritten hinzuziehen, um mit seiner Hilfe eine interessengerechte, einverständliche, durch die Beteiligten selbst erarbeitete Konfliktlösung zu erzielen. In den USA hat sich die Mediation bei Genehmigungsverfahren und sonstigen Umweltkonflikten bereits bewährt, hierzulande wird von dieser Verhandlungsmethode dagegen kaum Gebrauch gemacht.

Die Abhandlung gibt insbesondere Aufschluss über die Mediationspotenziale des Planfeststellungsverfahrens und der einzelnen Fachplanungen. Praxiserfahrungen mit Mediation bzw. mediativen Verfahren werden kritisch untersucht und analysiert. Dabei gibt die Autorin auch eine Antwort auf die bedeutsame Frage, ob ein Planfeststellungsverfahren durch eine Mediation ergänzt oder ersetzt werden kann.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben