Dissertation: Qualitätsvergleiche auf Konsumgütermärkten

Qualitätsvergleiche auf Konsumgütermärkten

Die Auswirkungen neuer Informations- und Kommunikationstechnologien auf die Informationsbeschaffung von Konsumenten

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 87

Hamburg 2003, 266 Seiten
ISBN 978-3-8300-0978-8 (Print)

Internet, IuK, Konsumgütermarkt, Mobilfunk, Online, Preisvergleich, Qualitätsvergleich, Volkswirtschaftslehre, Warentest

Zum Inhalt

Die wachsende Verbreitung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) wirft die Frage nach möglichen Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten auf. Von besonderem Interesse erscheint hierbei auf Grund des relativ hohen Wertes der Kauf langlebiger Gebrauchsgüter.

Ziel ist dabei die theoretische und empirische Analyse der Informationsbeschaffung von Konsumenten mittels neuer IuK-Technologien, deren Ausgangspunkt die traditionelle Theorie des Entscheidungsverhaltens bildet.

Im Rahmen dieser Untersuchung wird insbesondere auf eine neue Informationsquelle eingegangen, die so genannten „Meinungsportale“.

Zentrale Fragestellung der Arbeit: Welche Möglichkeiten haben die Konsumenten bei der Informationsbeschaffung über neue IuK-Technologien im Allgemeinen und in Zusammenhang mit Meinungsportalen im Speziellen, und wie wirkt sich das auf die Transaktionskosten aus?

Aufbau der Arbeit:
Ausgangspunkt der Überlegungen sind die verschiedenen Theorien zum Entscheidungsverhalten von Konsumenten. Nach Darstellung der wesentlichen Erklärungsansätze wird der Bezug zur Nachfragerseite hergestellt. Dabei stehen die Modelle des nachfragerseitigen Entscheidungsverhaltens im Mittelpunkt. Im zweiten Teil wird aufbauend auf diese theoretischen Überlegungen speziell die Informationsbeschaffung von Konsumenten betrachtet. Hier werden neben den wissenschaftstheoretischen Grundlagen die beiden Marktseiten in die Betrachtung miteinbezogen. Auf der Nachfragerseite werden zunächst die Möglichkeiten sowie die Risiken der Informationssuche dargestellt. Darüber hinaus erfolgt eine systematische Darstellung der Anbieterseite in Zusammenhang mit der Informationsbeschaffung von Konsumenten. Auf Basis dieser theoretisch fundierten Überlegungen werden im letzten Teil die verschiedenen Hypothesen zur Informationsbeschaffung von Konsumenten empirisch überprüft. Dabei werden die nachfragerseitigen sowie die anbieterbezogenen Aspekte der Informationsbeschaffung über neue IuK-Technologien im Allgemeinen und über Meinungsportale im Besonderen untersucht.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben