Doktorarbeit: ‘Küche des Kaisers‘ oder ‘Rebellennest des Reichs‘?

‘Küche des Kaisers‘ oder ‘Rebellennest des Reichs‘?

Sachsen und das Reich im Mittelalter im Spannungsfeld von Geschichte und Geschichtsbewußtsein

Studien zur Geschichtsforschung des Mittelalters, Band 12

Hamburg , 312 Seiten

ISBN 978-3-8300-0313-7 (Print)

Zum Inhalt

Als „Küche des Kaisers“ bezeichnet eine schwäbische Klosterchronik im 11. Jahrhundert das damalige (östliche) Sachsen. Gut ein Jahrhundert später urteilt ein geschichtsschreibender Bischof Bayerns über denselben Raum, Land und Leute ließen sich nur allzu leicht zur Gegnerschaft gegen die Reichsherrschaft bestimmen, ja, das äußerst unruhige Volk neige gar traditionell zur Rebellion, fast schon aus Prinzip.

Zwei geschichtsschreibende Bewertungen, beide aus einer „Außensicht“.

Was geht im betreffenden Zeitraum, dem 10. bis 12. Jahrhundert, vor in Sachsen? Wie kommt es zu den Urteilen? Diesen Fragen geht das Buch nach, und dabei vermittelt es ein Stück „Innenansicht“.

Darüber hinaus verfolgt der Autor Spuren einer literarischen sowie historiographischen Tradition, die das Verhältnis Sachsens zum Reich betrifft. Wichtig wird dabei ein im Wandel der Zeiten und Bedingungen sich entscheidend veränderndes Geschichtsbewusstsein der Nachgeborenen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲