Forschungsarbeit: Deutsche Sprichwörter und Redensarten

Deutsche Sprichwörter und Redensarten

Historisch-etymologische Skizzen mit europäischen Äquivalenten

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 249

Hamburg , 606 Seiten

ISBN 978-3-339-12098-4 (Print)
ISBN 978-3-339-12099-1 (eBook)

Zum Inhalt

Was sind Sprichwörter? Allgemeine Wahrheiten, die ausgedrückt werden? Oder lediglich Kommentare? Bloße Meinungsäußerungen? Betrifft die Mehrheit der Sprichwörter universelle Angelegenheiten, die weitgehend nicht einzelsprachlich geprägt sind, die Grundwerte oder Grunderkenntnisse der menschlichen Gesellschaft aufzeigen? Gab es sie eigentlich schon immer?

Die Popularität dieses kleinen Genres der Folklore ist nicht zufällig: Sprichwörter werden als Unterstreichung oder Bekräftigung des Wahrheitsgehalts einer Aussage zitiert und bringen uns dazu, über den besonderen Sinn des Gesagten nachzudenken. Genau deshalb werden sie oft von Sprachpflegern und Rhetorikern verwendet, von Journalisten in Zeitungsüberschriften, von Folkloristen und Philologen. Viele Sprichwörter erscheinen in verschiedenen Nationalsprachen in sowohl semantisch wie auch phraseologisch ähnlichen Fassungen, häufig basieren sie auf gleichen oder ähnlichen Bildern. Ein wesentlicher Anteil hat eine gemeinsame Quelle in der antiken Kultur, genauer in der griechischen und römischen Literatur, in der Bibel, manchmal im Werk der hervorragenden Schriftsteller der Neuzeit, in einigen kommt die so genannte Volksweisheit zum Ausdruck. Da liegt es auf der Hand, die Sprichwörter verschiedener Völker einer vergleichenden Analyse zu unterziehen und sie in einem Wörterbuch darzustellen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲